30 Juli 2012, 17:00
Schweiz: Beten für Gletscherwachstum mit Segen des Papstes
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Klima'
Südschweizer Aletschgletscher war im 17. Jahrhundert durch Gebete und ein Gelübde zum Rückzug gebracht worden - Jetzt droht Wassermangel

Lausanne (kath.net/KAP) Wo andere Leute Stoßgebete für Sommer und Sonne gen Himmel schicken, da betet die Bevölkerung des Südschweizer Ortes Fiesch für Eis und Schnee - und das mit dem Segen des Papstes. Der Grund: Der Große Aletschgletscher (Foto) droht gänzlich abzuschmelzen und damit die Wasserversorgung der Region zu gefährden. Um den Folgen der Klimaerwärmung entgegenzutreten, ruft die Gemeinde für den 31. Juli zu einer Prozession und zum Bittgebet auf, wie die Schweizer katholische Nachrichtenagentur KIPA meldet.

Werbung
ninive 4


Dabei ist das Problem "hausgemacht": denn im Jahr 1678 hatten die Bewohner der Gemeinde ein "Katastrophen-Gelübde" abgelegt und ein tugendhaftes Leben geschworen, um so ein Abschmelzen des Gletschers zu erwirken. Dieser stellte im 17. Jahrhundert nämlich noch eine beträchtliche Gefahr für die Gemeinde dar, führten Gletscherabbrüche in den nahe gelegenen Märjelensee doch regelmäßig zu Überschwemmungen und Verwüstungen.

Das "Gelübde" und die damaligen Gebete blieben nicht ohne Folgen: seither hat sich der Gletscher kontinuierlich zurückgezogen. 2009 schließlich hat die Gemeinde bei Papst Benedikt XVI. um eine Abänderung des seinerzeit päpstlich genehmigten "Katastrophen-Gelübdes" angesucht - mit Erfolg. So bitten und beten nun die Bürger von Fiesch mit päpstlichem Segen mitten im Sommer um Schnee und Eis.

Copyright 2012 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Papst Franziskus lehnt pastorale Handreichung der DBK ab! (101)

„Tagespost“: 2018 könnte für den Papst das „verflixte Jahr“ werden (81)

'Kein Christ wird Bomben und Raketen gedankenlos bejubeln. Aber... ' (41)

Kardinal Marx fordert „Denken im Horizont der Gegenwart“ (41)

Keine einsame Romreise für Kardinal Marx - Woelki und Genn kommen mit (38)

Liturgischer Missbrauch bei der Eucharistie (37)

Der Skandal von Altomünster (30)

Bischof Ackermann greift die sieben Bischöfe an (27)

Diözese Linz: Trauner Pfarre hat kein Problem mit Islam-Fundis (26)

Papst löst Priesterbruderschaft der heiligen Apostel auf (25)

BDKJ Köln: „Woelki sieht unsere Arbeit sehr kritisch“ (25)

Evangelisierung – von Situationen ausgehen, nicht von ‚Theorien’ (22)

Religionsunterricht vernebelt den Glauben (20)

Kloster Altomünster: „Es ist nicht wahr...“ (17)

Benedikt XVI. feiert 91. Geburtstag in kleinem Kreis (15)