26 März 2013, 15:30
Papst wohnt weiter im Gästehaus Santa Marta
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Frankreich'
Pressesprecher Lombardi: Der Papst wolle eine «einfache Weise des Zusammenlebens mit anderen erfahren» und lebe derzeit «in einer Phase der Eingewöhnung und des Experimentierens».

Vatikanstadt (kath.net/KNA) Papst Franziskus wird nach Worten von Vatikansprecher Federico Lombardi zunächst weiter im vatikanischen Gästehaus Santa Marta wohnen. Die Papstwohnung im dritten Stock des Apostolischen Palastes sei inzwischen renoviert; im Moment stehe aber noch kein Umzug bevor, sagte Lombardi am Dienstag zu Journalisten. Franziskus sei innerhalb von Santa Marta von einem normalen Zimmer in die größere Suite 201 umgezogen.

Werbung
irak


Das Papst-Appartement im Apostolischen Palast sei weder verändert noch verkleinert worden, erläuterte Lombardi. Insgesamt befinde man sich derzeit in einer «Eingewöhnungs- und Experimentierphase».

Am Ende der Frühmesse am Dienstag habe Franziskus zu verstehen gegeben, dass er demnächst weiter in Santa Marta wohnen wolle, berichtete Lombardi. Der Papst wolle eine «einfache Weise des Zusammenlebens mit anderen erfahren» und lebe derzeit «in einer Phase der Eingewöhnung und des Experimentierens». Freilich nutze Franziskus auch Räume des Apostolischen Palastes, etwa zu Audienzen und zum Angelusgebet am Sonntag, hob Lombardi hervor.

Papst Franziskus wird vorläufig nicht in Papst-Appartement wohnen (Rome Reports)




(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Foto Papst Franziskus begrüßt einen Hausangestellten von "Santa Marta": (c) Osservatore Romano






Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Kasper dementiert, Journalist veröffentlicht Tonbandmitschnitt! (173)

Kardinal Kasper und afrikanische Bischöfe! (81)

Roma locuta - Die Synode sagt Nein! (76)

Kardinal Kasper zu Zenit-Tonband: Kein Kommentar! (74)

Bischöfe geteilter Meinung über wiederverheirateten Geschiedene (59)

Kardinal Marx mit Familiensynoden-Text nicht richtig zufrieden (53)

Kardinal Schönborn: Lehre kann sich nicht ändern aber entwickeln (45)

Mediengezwitscher, Manipulationen und die Wirklichkeit (44)

Bischof Oster erwartet keine radikalen Änderungen der Ehe-Lehre (33)

Bischof: «Nein» zu Homosexuellen-Aussagen aus beiden Lagern (33)