26 März 2013, 15:30
Papst wohnt weiter im Gästehaus Santa Marta
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Frankreich'
Pressesprecher Lombardi: Der Papst wolle eine «einfache Weise des Zusammenlebens mit anderen erfahren» und lebe derzeit «in einer Phase der Eingewöhnung und des Experimentierens».

Vatikanstadt (kath.net/KNA) Papst Franziskus wird nach Worten von Vatikansprecher Federico Lombardi zunächst weiter im vatikanischen Gästehaus Santa Marta wohnen. Die Papstwohnung im dritten Stock des Apostolischen Palastes sei inzwischen renoviert; im Moment stehe aber noch kein Umzug bevor, sagte Lombardi am Dienstag zu Journalisten. Franziskus sei innerhalb von Santa Marta von einem normalen Zimmer in die größere Suite 201 umgezogen.

Werbung
irak


Das Papst-Appartement im Apostolischen Palast sei weder verändert noch verkleinert worden, erläuterte Lombardi. Insgesamt befinde man sich derzeit in einer «Eingewöhnungs- und Experimentierphase».

Am Ende der Frühmesse am Dienstag habe Franziskus zu verstehen gegeben, dass er demnächst weiter in Santa Marta wohnen wolle, berichtete Lombardi. Der Papst wolle eine «einfache Weise des Zusammenlebens mit anderen erfahren» und lebe derzeit «in einer Phase der Eingewöhnung und des Experimentierens». Freilich nutze Franziskus auch Räume des Apostolischen Palastes, etwa zu Audienzen und zum Angelusgebet am Sonntag, hob Lombardi hervor.

Papst Franziskus wird vorläufig nicht in Papst-Appartement wohnen (Rome Reports)




(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Foto Papst Franziskus begrüßt einen Hausangestellten von "Santa Marta": (c) Osservatore Romano






Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Britischer Bischof tritt wegen «Untreue» zurück (26)

Medien: Kinderpornografisches Archiv bei Ex-Vatikanbotschafter (26)

Der Kampf Gottes gegen den Satan, der vernichten will und hasst (25)

Der ambivalente Jesuit (24)

Ehe und Familie: Zur Deutungshoheit der Medien über die Bischofssynode (20)

Teures ZDF, das ziemt sich nicht! (18)

‚Weh denen, die das Böse gut und das Gute Böse nennen’ (17)

Islamgelehrte verurteilen «Islamischen Staat» (17)

Islamisten drohen Aufklärern mit dem Tod (16)

Kuby: 'Elternkompetenz und Familie zu stärken ist in sich gut' (14)