30 März 2013, 08:33
Papst ernennt Nachfolger für Buenos Aires
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Argentinien'
Mario Aurelio Poli folgt Jorge Mario Kardinal Bergoglio - Poli richtete im Vorjahr scharfe Rüge gegen rechtsextremen Priester.

Vatikanstadt-Buenos Aires (www.kath.net/ KAP)
Papst Franziskus hat am Donnerstag einen Nachfolger für seine bisherige Erzdiözese Buenos Aires ernannt. Der bisherige Diözesanbischof von Santa Rosa in der zentralargentinischen Provinz La Pampa, Mario Aurelio Poli (65), wurde Nachfolger von Jorge Mario Kardinal Bergoglio. Als Leiter der Erzdiözese Buenos Aires, die mit 2,7 Millionen Katholiken größer ist als die Pontifex-Diözese Rom (2,3 Millionen), kann Poli mit der Erhebung zum Kardinal rechnen. Poli tritt am Samstag, 20. April, sein Amt an.

Werbung
ninive 4


Vor seiner Ernennung zum Bischof von Santa Rosa im Jahr 2008 war Poli sechs Jahre lange Weihbischof in Buenos Aires und damit enger Mitarbeiter Bergoglios. Am 29. November 1947 in Buenos Aires geboren, studierte er zunächst Rechts- und Sozialwissenschaften. Im Alter von 22 Jahren trat er in das Priesterseminar der Hauptstadt ein und wurde 1978 zum Priester geweiht. Anschließend wurde er an der Katholischen Universität Argentinien in Theologie promoviert. Danach ging er in die Gemeindeseelsorge und dozierte parallel an der theologischen Fakultät im Fach Kirchengeschichte. Am 20. April 2002 empfing Poli die Bischofsweihe.

Poli hatte im Vorjahr für mediale Aufmerksamkeit gesorgt, als er eine scharfe Rüge gegen einen sich auf Facebook rechtsextrem äußernden Priester aussprach. Dieser hatte Glückwünsche an Putschgeneral Jorge Rafael Videla, den Chef der Militärjunta von 1976 bis 1981, aus Anlass von dessen Geburtstag gepostet. Videla war knapp davor vom Bundesgericht in Buenos Aires wegen Menschenrechtsverbrechen zu einer Haftstrafe von 50 Jahren verurteilt worden..

Copyright 2013 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten.

Foto: © Perfil.com/Cedoc







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

'Vater Unser'-Änderung - Massive Kritik an Franziskus (73)

Anonymes papstkritisches Buch erschienen: ‚Il Papa Dittatore’ (46)

ZdK-Chef Sternberg: „Das ist nicht einmal Kunst“ - UPDATES! (42)

Berlin: Jesuitengymnasium stellt kopftuchtragende Lehrerin ein (40)

Neue Einheitsübersetzung eliminiert Adam in der Schöpfungsgeschichte (40)

Schönborn-Engagement wurde "zum klaren Pro-Homosexualität-Statement" (39)

Brisante Gebetsanliegen für Papst Franziskus in Kirchen Roms gefunden (37)

Vatikan: Sorge um Eskalation in Israel nach Trump-Entscheidung (35)

Israel: „Ich befürchte eine Explosion in der arabischen Welt" (34)

„Haben dich gewählt für Reformen, nicht, damit du alles zerstörst“ (31)

Kardinal: Diskussion um "Amoris laetitia" sollte beendet sein (30)

„Der Abschied vom Glauben ist kein Naturgesetz“ (23)

‚Amoris laetitia’ ändert Lehre und Sakramentenordnung nicht (21)

"Bibel-App": Einheitsübersetzung jetzt kostenlos für Smartphones (21)

Vatikan wird offizielle Wallfahrten nach Medjugorje erlauben (18)