14 April 2013, 08:04
Plagiataffäre: Rücktritt des Oberrabbiners, den Papst zitierte
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Judentum'
Israelitisches Zentralkonsistorium Frankreichs: Gilles Bernheim ab sofort „beurlaubt“.

Paris (www.kath.net/ KAP)
Der Oberrabbiner von Frankreich, Gilles Bernheim, legt sein Amt wegen Plagiatsvorwürfen nieder. Der höchste Vertreter des Judentums in Frankreich sei ab sofort "beurlaubt", teilte der Israelitische Zentralkonsistorium Frankreichs (Consistoire Central israélite de France) am Donnerstag in Paris mit. Bernheim hatte kürzlich eingestanden, in mehreren seiner Schriften andere Autoren kopiert zu haben. Er hatte außerdem zugegeben, einen hohen akademischen Titel in Philosophie, der in mehreren Biografien vermerkt war, gar nicht zu besitzen.

Werbung
messstipendien


Ausgerechnet eines der Plagiate hatte der emeritierte Papst Benedikt XVI. - sogar unter ausdrücklicher Namensnennung Bernheims - bei seiner viel beachteten letzten Weihnachtsansprache an die römische Kurie als "Aufmacher" verwendet. Bernheim nannte dort philosophisch-anthropologische Begründungen, die gegen eine "Ehe" von gleichgeschlechtlichen Paaren sprechen, und Benedikt XVI. griff diese Begründungen in seinem langen Diskurs auf.

Bernheim war im Jahr 2008 zum Oberrabbiner Frankreichs gewählt worden. Seit Mitte März kursierten Plagiatsvorwürfe gegen ihn. Medienberichten zufolge gestand der Oberrabbiner am Donnerstag Fehler ein und entschuldigte sich bei den französischen Rabbinern.

Bis zur Wahl eines neuen Oberrabbiners übernehmen den Angaben zufolge der Direktor der Rabbinerschule, Rabbi Olivier Kaufmann, und der Großrabbiner von Paris, Michel Gugenheim, dessen Aufgaben.

Copyright 2013 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten.

Foto: © JSSNews.com







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Hinter der Gender-Ideologie steht die Lüge des Teufels! (57)

Kardinal Marx: Auch viele Katholiken wollen Abschottung Europas (26)

Gnade. Ein vergessener Aspekt des christlichen Lebens (23)

Medien: Romero wird beim Weltjugendtag 2019 heiliggesprochen (18)

Die Entgöttlichung Christi und die 'Figur Jesu von Nazareth' (18)

Sebastian Kurz: Viele NGOs sind Partner der Schlepper (17)

Caritas München: Sexualaufklärung für Flüchtlinge (17)

Afrika: Die ‚Amoris laetitia’ Debatte ist beendet (14)

Ein Kolossaldenkmal in Trier für einen Antisemiten (14)

Chilenische Bischöfe: Papst gegen Kommunion für Wiederverheiratete (14)

'Franziskus betreibt keine Abkehr von Tradition der Kirche' (13)

Die Gefahr der Verheidung und der atheistische Katholik (13)

Gender: Listig wie die Schlange im Garten! (12)

Papst der Gesten: Hochhaus, Klohäuschen und Essen mit Häftlingen (12)

Bischof Hoser: ‚Bitte beten Sie für den Erfolg meiner Mission’ (10)