24 Juli 2013, 23:45
Über 70 Tote bei Zugunglück bei Santiago de Compostela
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Spanien'
Schweres Zugunglück in Santiago de Compostela, Zielort des Jakobsweges. Unklar ist, ob auch Jakobspilger zu den Opfern zählen. UPDATE: Zahl der Todesopfer steigt auf über 70 - Alle Festlichkeiten zum Jakobustag abgesagt - Erzdiözese trauert

Madrid (kath.net/KNA/red) Bei einem schweren Zugunglück im nordwestspanischen Santiago de Compostela sind mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Rund 50 weitere wurden verletzt, wie der spanische Nachrichtensender ABC am Mittwochabend berichtet. Demnach entgleiste am Abend ein Schnellzug aus Madrid kurz vor dem Bahnhof der Regionalhauptstadt Galiciens. In dem Zug befanden sich nach Angaben der spanischen Bahngesellschaft rund 240 Reisende. Der Erzbischof des Wallfahrtsortes Santiago, Julian Barrio, bekundete den Verletzten und Hinterbliebenen sein Mitgefühl.

Werbung
weihnachtskarten


UPDATE
Inzwischen wird von über 77 Todesopfern ausgegangen, wie "BBC" in seinen spanischsprachigen Nachrichten am Donnerstagmorgen berichtete.

Das Unglück fand am Vorabend des Jakobusfestes statt. Sämtliche Feierlichkeiten zum Hochfest des Apostels Jakobus wurden in Santiago aus Trauer abgesagt. Der liturgische Gedenktag des beliebten Pilgerpatrons ist normalerweise Anlass zu großen Fiestas.

Die Rettungskräfte und Krankenhäuser vor Ort arbeiten weiterhin unter Hochdruck, um die vielen Schwerverletzten zu versorgen.

VIDEO vom Unglück!









(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.







Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Papst will gemeinschaftliche Kirchenleitung (67)

Scharfe Papst-Kritik an medialer Skandalberichterstattung (59)

Kirchenrechtler Schüller attackiert Kardinal Meisner (55)

Bundeskanzlerin Merkel: Wir wollen keine Parallelgesellschaften (39)

Ermordete Freiburger Medizinstudentin war engagierte Katholikin (35)

Es tobt ein Kulturkampf um die Geschlechterpolitik (29)

Schönborn: Bundespräsident soll für alle Österreicher da sein (26)

Mainz: Offizial distanziert sich von Amoris-Laetitia-Materialien (23)

Freiburger Dogmatiker Hoping verteidigt die 'dubia' der vier Kardinäle (23)

‘Panorama’: Pfarrer und Bischöfe werden bedroht (21)

'Demo-für-alle'-Sprecherin tritt aus der CDU aus (18)

Glaubenskongregation bestätigte 2015 Ehelehre Johannes Pauls II. (18)

Wiener Pfarrer: Kirche sollte noch mehr Gotteshäuser verschenken (17)

Hessen: Umstrittener Bildungsplan wird nicht überarbeitet (15)

Christkind-Aufregung: Schönborn verteidigt Pfarrer gegen 'Krone' (15)