26 Juli 2013, 11:20
Obama hat meiste Follower - Franziskus die meisten Re-Tweets
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Internet'
Papst Franziskus ist laut einer Studie der einflussreichste «politische» Twitterer der Welt

New York/Washington (kath.net/KNA) Papst Franziskus ist laut einer Studie der einflussreichste «politische» Twitterer der Welt. Mit 7,2 Millionen Followern auf seinen neun Sprachen-Accounts sei er «der am zweitmeisten gefolgte Leader weltweit» hinter US-Präsident Barack Obama, meldet die US-amerikanische Presseagentur CNS (Donnerstag Ortszeit) unter Berufung auf die New Yorker PR-Agentur Burson-Marsteller. Allerdings erhalte er unter @Pontifex weitaus mehr Re-Tweets. Seine auf Spanisch verfassten Tweets werden demnach durchschnittlich mehr als 11.000 Mal retweeted, seine englischen 8.200 Mal. @BarackObama erhalte dagegen durchschnittlich nur rund 2.300 Re-Tweets.

Werbung
christenverfolgung


Die weltweite Studie von Burson-Marsteller trägt den Titel «Twiplomacy» und untersucht den Twitter-Gebrauch führender Persönlichkeiten. Demnach nutzen inzwischen zwei Drittel aller Staatsoberhäupter den Kurznachrichtendienst zum diplomatischen Austausch mit ihren Amtskollegen.

«Twiplomacy» zufolge verfügt Obama von allen Politikern und Staatsmännern mit 33,5 Millionen die weitaus meisten Follower. Er sei jedoch weit weniger vernetzt als Amtskollegen. Überhaupt wiesen viele Accounts mit hohen Zahlen von Followern vergleichsweise geringe Interaktion mit anderen Nutzern auf, so ein Ergebnis der Studie. - Die Untersuchung enthält Daten über die Twitter-Accounts von 505 Staatsoberhäuptern, Außenministern und Regierungen von 153 Staaten im Monat Juli.

Während @Pontifex niemandem außer seinen eigenen Sprachen-Accounts folgt, hat Papst Franziskus selbst 40 Follower unter den politischen Führungspersönlichkeiten der Welt, darunter auch die israelische Regierung, Ministerpräsident und Außenminister sowie der Staatspräsident des Libanon. Aus Europa folgen dem Papst laut Burson-Marsteller nur wenige VIPs, darunter der frühere tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg.

kath.net sammelt alle Tweeds von Papst Franziskus.

kath.net auf Twitter folgen: @KatholikenNet

kath.net-Mitarbeitern auf Twitter folgen:

Roland Noé, kath.net-Herausgeber: @KatholikenNet
Dr. Armin Schwibach, Romkorrespondent: @ASchwibach
Petra Lorleberg: @LorlebergPetra
Stefan Bolli: @StefanBolli

(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (74)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (58)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (40)

Bischof Schwarz: „Ich habe ihn bisher immer gedeckt“ (34)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (31)

Streit um Kommunionempfang: Eine Frage des Kirchenrechts (31)

'DDR-Bischof' Feige beschimpft Kritiker als 'vorkonziliar' (29)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (28)

Kommunionspendung an nichtkatholische Mischehepartner? (23)

Anbiedern an die Gay-Community? (20)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (20)

Das 'Verlustgeschäft' der Ökumene (19)

„Ich wusste seit 2002, dass Kardinal McGarrick sexuell belästigt“ (17)

Linkskatholiken attackieren CSU wegen Asyl-Krise in Deutschland (16)

Erneut schwerer Zwischenfall mit Migranten in Deutschland (16)