zurück - Artikel auf http://kath.net/news/53297

17 Dezember 2015, 10:29
Allah gesucht - Jesus gefunden

Nabeel Quereshi konvertierte vom Islam zum Christentum. In seiner preisgekrönten Autobiographie beschreibt er sein inneres Ringen und wie er die Wahrheit über Jesus Christus entdeckte.

Dillenburg (kath.net) Nabeel Qureshi wächst in einem liebevollen muslimischen Zuhause auf. Schon in jungen Jahren entwickelt er eine Leidenschaft für den Islam. Dann entdeckt er - fast schon gegen seinen Willen - unwiderlegbare Beweise für die göttliche Natur und die Auferstehung Jesu Christi. Die Wahrheit über die Gottessohnschaft Jesu kann er nicht länger leugnen. Doch eine Konvertierung würde automatisch die Trennung von seiner geliebten Familie bedeuten. Qureshis Kampf und die innerliche Zerreißprobe wird Christen ebenso herausfordern wie Muslime und jeden, der sich für die großen Weltreligionen interessiert.

Qureshi wuchs als gläubiger Muslim auf, „skeptisch und kritisch ist er vor allem gegenüber dem Christentum. Für ihn ist klar: Gott ist kein Vater und er hat keinen Sohn. Der Koran ist vollkommen und unzerstörbar“, schreibt Johannes Weil im „pro Medienmagazin“ in seiner Rezension des Buches. Doch „vor allem die Ereignisse rund um den 11. September 2001 lassen Qureshi nachdenken. Er konnte für sich nicht vereinbaren, dass unschuldige Menschen im Namen seines Gottes niedergemetzelt werden. Obwohl er weiterhin sehr kritisch den christlichen Glauben beleuchtet, bröckeln die Grundpfeiler seines Glaubens. Trotz aller Zweifel sorgen persönliche Begegnungen dafür, dass er an die Auferstehung Jesu Christi glauben und Jesu Gottessohnschaft Jesu nicht länger leugnen kann“, erläutert Weil weiter.

Das Buch sei gerade auch für jene interessant, „die mehr über den Islam lernen wollen“, so Weil im „pro Medienmagazin“. Denn „wichtige Begriffe und diverse Strömungen der Religion“ würden näher erläutert. Nabeel Qureshi gelänge es, „nicht nur Fakten und Kenntnisse über die beiden Religionen, diejenige, die er verlassen hat und diejenige, zu der er gefunden hat, zu vermitteln“. Sondern er schildere „auch den enormen inneren Kampf eines Muslims, der den für ihn wichtigsten Schritt seines Lebens geht und die Wahrheit über den Propheten nicht mehr unter den Teppich kehren möchte“.

Eine Geschichte über den inneren Konflikt eines jungen Mannes, der sich zwischen Islam und Christentum entscheiden muss und schließlich seinen Frieden in Jesus Christus findet. Qureshi ist jetzt evangelischer Christ, er hat das Medizinstudium abgeschlossen und promoviert derzeit in Oxford im Bereich Theologie des Neuen Testamentes. Außerdem ist er gefragter Redner zu christlichen Themen. Sein Buch hat in den USA christliche Preise erhalten.

kath.net-Buchtipp
Allah gesucht - Jesus gefunden
Eine außergewöhnliche Biografie
Von Nabeel Quereshi
Hardcover, 400 Seiten
2015 Christliche Verlagsges. Dillenburg
ISBN 978-3-86353-156-0
Preis 18.50 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

- Link zum kathShop

- Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus:

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.