09 September 2016, 08:00
Facebook Mexiko schließt Konto von ‚Sexo Seguro’ für zwei Monate
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Meinungsfreiheit'
‚Sexo Seguro’ vertritt die Würde der menschlichen Person von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod. Die Argumente der Organisation widersprechen der geltenden politischen Korrektheit. Die Facebook-Seite ist jetzt wieder online.

Mexiko City (kath.net/jg)
Facebook Mexiko hat das Konto der Organisation „Sexo Seguro“ (dt. „Sicherer Sex“) im Juli und August 2016 gesperrt. Sexo Seguro setzt sich für die Würde der menschlichen Person von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod ein, propagiert Enthaltsamkeit vor der Ehe und Methoden der natürlichen Empfängnisregelung. Das berichtet das katholische Magazin Crux in seiner Onlineausgabe.

Werbung
messstipendien


Die Organisation wird von medizinischen Experten und Bioethikern betrieben. Neben Facebook gibt es Sexo Segurp auch auf Twitter und auf einer eigenen Internetseite. Vertreter der Organisation beteiligten sich über soziale Medien, Radio und Fernsehen an der öffentlichen Debatte über den Lebensschutz, Verhütungsmittel, Beziehungsfragen und andere Themen. Ihre Argumente widersprechen der derzeit geltenden politischen Korrektheit.

Ende Juni wurde die Facebook-Seite von Sexo Seguro geschlossen, nachdem die Gruppe am Tag davor die Nachricht erhalten hatten, sie würde gegen einige nicht näher genannte Regeln verstoßen. Auf Nachfrage bei Facebook in Mexiko erhielt die Organisation eine Antwort die in etwa besagt, die Inhalte ihrer Facebook-Seite seien für die Öffentlichkeit nicht geeignet.

Mittlerweile ist die Seite von Sexo Seguro auf Facebook wieder zugänglich. Im Juli und im August gab es keine Einträge, der letzte stammt von Anfang September.








Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

'Tagespost' zur Malta-Entscheidung: Faktisches Schisma (73)

Die 'Amoris Laetitia'-Verwirrung geht weiter (59)

'Und da soll ich mäkeln?' (57)

Synodensekretär: 'Amoris laetitia' wird positiv aufgenommen (53)

Die geparkten Christen mit ihrem Leben im Kühlschrank (46)

Wo Kardinal Marx die roten Linie zieht – und wo nicht! (43)

Die Seele, die sitzen bleibt und nur zuschaut (39)

Aufbruch in Augsburg - Raus aus den alten Strukturen! (39)

'Hochwürdige Herren, haltet endlich die Klappe!' (34)

Papst will Paul VI. auch heilig sprechen (32)

Kardinal: Papst-Schreiben ist Grund für Spaltung unter Bischöfen (29)

Es reicht nicht, nur christliche Weihnachtslieder zu singen (26)

Drei Bischöfe aus Kasachstan starten Gebetsaufruf für Franziskus (24)

‚In zehn Jahren werden wir alle Moslems sein’ (24)

Kein 'Rant' ohne Polarisierung (24)