09 September 2016, 08:00
Facebook Mexiko schließt Konto von ‚Sexo Seguro’ für zwei Monate
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Meinungsfreiheit'
‚Sexo Seguro’ vertritt die Würde der menschlichen Person von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod. Die Argumente der Organisation widersprechen der geltenden politischen Korrektheit. Die Facebook-Seite ist jetzt wieder online.

Mexiko City (kath.net/jg)
Facebook Mexiko hat das Konto der Organisation „Sexo Seguro“ (dt. „Sicherer Sex“) im Juli und August 2016 gesperrt. Sexo Seguro setzt sich für die Würde der menschlichen Person von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod ein, propagiert Enthaltsamkeit vor der Ehe und Methoden der natürlichen Empfängnisregelung. Das berichtet das katholische Magazin Crux in seiner Onlineausgabe.

Werbung
messstipendien


Die Organisation wird von medizinischen Experten und Bioethikern betrieben. Neben Facebook gibt es Sexo Segurp auch auf Twitter und auf einer eigenen Internetseite. Vertreter der Organisation beteiligten sich über soziale Medien, Radio und Fernsehen an der öffentlichen Debatte über den Lebensschutz, Verhütungsmittel, Beziehungsfragen und andere Themen. Ihre Argumente widersprechen der derzeit geltenden politischen Korrektheit.

Ende Juni wurde die Facebook-Seite von Sexo Seguro geschlossen, nachdem die Gruppe am Tag davor die Nachricht erhalten hatten, sie würde gegen einige nicht näher genannte Regeln verstoßen. Auf Nachfrage bei Facebook in Mexiko erhielt die Organisation eine Antwort die in etwa besagt, die Inhalte ihrer Facebook-Seite seien für die Öffentlichkeit nicht geeignet.

Mittlerweile ist die Seite von Sexo Seguro auf Facebook wieder zugänglich. Im Juli und im August gab es keine Einträge, der letzte stammt von Anfang September.








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Papstaussagen mit schädlichen Folgen (65)

Trotz neuem Bischof: Lehmann bewohnt weiter das Mainzer Bischofshaus (44)

Vatikanischer Sonderbeauftragter: Festing muss der Neuwahl fernbleiben (41)

Papstsager über 'Konzentrationslager': Kritik und Klarstellung (30)

AfD will Bischöfe nicht mehr aus Steuermitteln bezahlt sehen (28)

Malteser: Warum bekam Mitarbeiterin 1,2 Mio. Euro als Abfindung? (28)

FAZ kritisiert Kirchen-Proteste gegen die AfD (27)

Bischof Schwarz: Staat muss europäisch geprägten Islam einfordern (22)

Künftiger Mainzer Bischof Kohlgraf will arme Kirche nah bei Menschen (22)

USA: Bischof ersucht Gläubige, die Kommunion kniend zu empfangen (20)

Russland verbietet die Zeugen Jehovas (19)

'Integration der muslimischen Türken in Deutschland ist gescheitert' (13)

Kasper: Deutschland ist in Sachen Ehevorbereitung ein Entwicklungsland (12)

Erzbischof Schick: 'Wir müssen sagen, dass es auch Grenzen gibt' (12)

Der lichtreiche Rosenkranz – ein prophetisches Geschenk (10)