22 November 2016, 23:00
Vatikan veröffentlicht Motto für Weltjugendtag 2019 in Panama
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Weltjugendtag'
Papst Franziskus wählte Marias Antwort auf Verkündigungsengel, "Siehe, ich bin die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort"

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus gibt den nächsten Weltjugendtagen eine marianische Note. Das wird an den Themen deutlich, die er für die Weltjugendtage von 2017 bis 2019 ausgesucht hat; sie wurden an diesem Dienstag im Vatikan bekannt. Die katholischen Weltjugendtage werden im Wechsel in kleinerem Rahmen in den Diözesen vor Ort und dann wieder als weltweites Großtreffen organisiert. 2019, wenn der nächste internationale Weltjugendtag in Panama-Stadt ausgerichtet wird, soll das Motto lauten: "Siehe, ich bin die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort" (Lk 1,38).

Werbung
messstipendien


Für 2017 heißt das Motto: "Der Mächtige hat Großes an mir getan" (Lk 1,49), ein Vers aus dem Magnificat. 2018 wiederum ist ein Vers aus der Verkündigung der Geburt Jesu an Maria dran: "Fürchte dich nicht, Maria, du hast Gnade gefunden bei Gott" (Lk 1,30). In den vergangenen drei Jahren hatten sich die Themen der kirchlichen Weltjugendtage mit den Seligpreisungen Jesu beschäftigt.

Die neuen Themen seien vom Papst persönlich ausgewählt worden und zielten darauf ab, den nächsten drei Weltjugendtagen einen "stark marianischen Beiklang" zu geben, heißt es in der Mitteilung der vatikanischen Behörde für Laien, Familie und Lebensschutz. Sie stünden der Reihenfolge nach für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Inspiriert seien sie von den drei theologischen Tugenden, Glaube, Liebe und Hoffnung. Zuletzt fand der Weltjugendtag im Juli 2016 im polnischen Krakau statt. Zur Abschlussmesse mit Franziskus kamen damals 1,5 Millionen Menschen.

Eröffnungsmesse Weltjugendtag Krakau 2016 - VIDEO in voller Länge DEUTSCH




Copyright 2016 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (106)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (79)

Das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist (49)

Papstbotschaft zum Missbrauchsskandal! (42)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (41)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (35)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (33)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (31)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

„Migrantenschiffe nicht in Europa anlegen lassen“ (21)

Theologin: ‚Wir müssen die schwulen Netzwerke in der Kirche auflösen’ (21)