13 Dezember 2016, 09:30
'Elterinnen und Eltern'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'gender mainstreaming'
Die österreichische Grünen-Chefin Eva Glawischnig ist am vergangenen Sonntag in die eigene Gender-Falle getappt

Wien (kath.net)
Die österreichische Grünen-Chefin Eva Glawischnig ist am vergangenen Sonntag in die eigene Gender-Falle getappt. Bei einer ORF-Sendung wurde sie unter anderem zum Thema "Ganztagsschule" angefragt. Darauf meinte Glawischnig dann: Sie wolle, dass jeder, der einen ganztägigen Schulplatz möchte, diesen auch bekomme. "Im Moment ist das ja extrem kompliziert. Da müssen am Standort zwei Drittel der Lehrerinnen und Lehrer, der Elterinnen und Eltern zustimmen." Ihren Ausrutscher bemerkte sie zumindest sofort und meinte: "'Elterinnen‘ sag’ ich schon."

Werbung
christenverfolgung






Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

'Tagespost' zur Malta-Entscheidung: Faktisches Schisma (85)

Die geparkten Christen mit ihrem Leben im Kühlschrank (68)

Die 'Amoris Laetitia'-Verwirrung geht weiter (61)

Die 'Amoris laetitia'-Kontroverse wird Folgen für die Kirche haben (48)

Wo Kardinal Marx die roten Linie zieht – und wo nicht! (44)

Papst: Luther wollte Kirche nicht spalten, sondern erneuern (44)

US-Bischof Lopez: Kommunion nur für enthaltsame Wiederverheiratete! (41)

Drei Bischöfe aus Kasachstan starten Gebetsaufruf für Franziskus (36)

Kardinal: Papst-Schreiben ist Grund für Spaltung unter Bischöfen (34)

Papst will Paul VI. auch heilig sprechen (32)

Kardinal Burke: Unterstützung für ‚Dubia’ bei Kardinälen (31)

Vatikan würdigt Luther mit Briefmarke (30)

Trump-Angelobung mit Bibellesungen und Gebet (30)

Kein 'Rant' ohne Polarisierung (25)

‚Keuschheit und Enthaltsamkeit sind Teil des katholischen Lebens’ (25)