11 Januar 2017, 10:10
Malteserorden lehnt Vatikankommission ab
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Malteser'
Der Malteser-Großmeister erinnert daran, dass der Malteserorden ein unabhängiges Völkerrechtssubjekt mit diplomatischer Vertretung am Vatikan sei, eine mögliche Zusammenarbeit würde Zweifel an der Souveränität des Ordens bedeuten.

Rom (kath.net)
Der Malteserorden lehnt die Kooperation mit dem Vatikan rund um die Absetzung von Albrecht von Boeselager, den umstrittenen Großkanzler der Malteser, ab. Dies teilte die Ordensleitung am Dienstag auf ihrer Homepage mit. Malteser-Großmeister Matthew Festing begründete dies in der Stellungnahme damit, dass der Malteserorden ein unabhängiges Völkerrechtssubjekt sei und die Personalentscheidung eine interne Angelegenheit des Ordens sei. Die Untersuchungskommission, die durch das Staatssekretariat eingesetzt wurde, habe keine Kompetenz. Es gäbe daher "keine rechtliche Grundlage", warum man der Kommission zusammenarbeiten sollte. Eine mögliche Zusammenarbeit würde Zweifel an der Souveränität des Ordens bedeuten.

Werbung
bibelsticker


Festing erinnerte auch daran, dass der Malteserorden beim Vatikan eine diplomatische Vertretung habe und dort auch nicht bei den Orden geführt werde. Kardinalpatron des Ordens ist Raymond Kardinal Burke.

Der Malteser-Großmeister thematisiert in der Erklärung außerdem den Status von Albrecht von Boeselager, der zum zweiten Stand des Ordens gehöre und kein Ordensmann sei und daher hier auch keine kirchenrechtlichen Möglichkeit habe. Dieser habe daher nur innerhalb des Ordens eine Gehorsamsverpflichtung gegenüber der Ordensleitung.

Weitere Hintergründe







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

'Mama, ich weiß jetzt endlich, wozu man ein Dildo braucht' (80)

Hinter der Gender-Ideologie steht die Lüge des Teufels! (53)

Wie ich einmal eine Messe rettete (29)

Kardinal Marx: Auch viele Katholiken wollen Abschottung Europas (26)

Gnade. Ein vergessener Aspekt des christlichen Lebens (23)

Medien: Romero wird beim Weltjugendtag 2019 heiliggesprochen (18)

Die Entgöttlichung Christi und die 'Figur Jesu von Nazareth' (18)

Caritas München: Sexualaufklärung für Flüchtlinge (17)

Sebastian Kurz: Viele NGOs sind Partner der Schlepper (16)

2016 nur ein Eintritt ins Münchner Priesterseminar (15)

Chilenische Bischöfe: Papst gegen Kommunion für Wiederverheiratete (14)

'Die größte Enttäuschung war die Haltung des Superintendenten' (14)

Die Gefahr der Verheidung und der atheistische Katholik (13)

'Franziskus betreibt keine Abkehr von Tradition der Kirche' (13)

Ein Kolossaldenkmal in Trier für einen Antisemiten (12)