13 Februar 2017, 09:00
Wilders will den Islam aus Holland 'jagen'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Niederlande'
Rechtspolitiker fordert Verbot des Koran und Schließung der Moscheen in seinem Land.

Den Haag (kath.net)
Der niederländische Rechtspolitiker Geert Wilders möchte nach einem möglichen Wahlsieg seiner Partei bei der Parlamentswahl im März den Islam in den Niederlanden weitgehend verbieten. "Die islamische Ideologie ist womöglich noch gefährlicher als der Nationalsozialismus", meinte Wilders im niederländischen Fernsehen, wie die "Presse" berichtet.

Werbung
afrika2


Er verglich dabei den Koran mit "Mein Kampf" von Adolf Hitler und die Moscheen mit "Nazi-Tempeln". Wilders fordert auch ein Verbot des Koran und die Schließung der Moscheen.

Laut Umfragen könnte seine Partei für die Freiheit (PVV) bei der Wahl mit 20 Prozent die stärkste Kraft, allerdings lehnen derzeit die meisten Parteien eine Zusammenarbeit mit Wilders ab. Derzeit gibt es in Holland etwa sechs Prozent Muslime.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Papstaussagen mit schädlichen Folgen (72)

Kopftuch für alle Frauen 'aus Solidarität' (41)

Kardinal Maradiaga greift ‚dubia’-Kardinäle scharf an (39)

AfD will Bischöfe nicht mehr aus Steuermitteln bezahlt sehen (32)

Papstsager über 'Konzentrationslager': Kritik und Klarstellung (31)

'Wenn das Brot, das wir teilen, ein Toastbrot ist' (28)

USA: Bischof ersucht Gläubige, die Kommunion kniend zu empfangen (25)

Künftiger Mainzer Bischof Kohlgraf will arme Kirche nah bei Menschen (22)

'Unfassbar und abscheulich' (20)

Malteser: Festing wird an Wahl zum Großmeister teilnehmen! (16)

Malteser, Kondome und eine 'Kongo-Pille' (14)

'Mich wundert die Einseitigkeit einiger unserer Kirchenvertreter' (14)

Kasper: Deutschland ist in Sachen Ehevorbereitung ein Entwicklungsland (12)

Erzbischof Schick: 'Wir müssen sagen, dass es auch Grenzen gibt' (12)

Meine sterbende Tochter sang: 'I am going to see the King' (11)