13 März 2017, 11:00
Kanada: 650 Millionen Dollar für ‚reproduktive Gesundheit’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Die Mittel sollen innerhalb von drei Jahren für Programme in Entwicklungsländern zur Verfügung gestellt werden, kündigt Premierminister Justin Trudeau an. Kanada sei einer der Hauptexporteure von Abtreibung und Sterilisation, sagen Lebensschützer

Ottawa (kath.net/LSN/jg)
Kanada wird in den nächsten drei Jahren 650 Millionen kanadische Dollar (ungefähr € 455 Millionen) für „reproduktive Gesundheitsmaßnahmen“ einschließlich Abtreibungen, Verhütungsmittel, Sexualerziehung und Familienplanung in Entwicklungsländern zur Verfügung stellen.

Werbung
benefizkonzert


Dies gab Premierminister Justin Trudeau gemeinsam mit Entwicklungsministerin Marie-Claude Bibeau am 8. März, dem „Internationalen Frauentag“, bekannt. Mit dieser Maßnahme werde das gegenwärtige Budget für „sexuelle und reproduktive Gesundheit“ verdoppelt, sagte Trudeau.

Im Januar hatte US-Präsident Donald Trump einen Erlass unterzeichnet, der die Finanzierung von Organisationen untersagt, die Abtreibungen außerhalb der USA durchführen. Mehrere Länder haben angekündigt, den Ausfall der Mittel aus den USA ersetzen zu wollen. Kath.net hat hier berichtet: 49 Millionen Dollar für Planned Parenthood & Co..

„Sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte“ seien Sammelbegriffe für Abtreibung, extreme Sexualerziehungsprogramme und Massensterilisierung in Entwicklungsländern, sagt Matthew Wojciechowski, ein Sprecher der kanadischen Lebensschutzorganisation „Campaign Life Coalition“. Kanada sei unter der Regierung Trudeau einer der größten Exporteure von Abtreibung und Sterilisation geworden, kritisiert Johanne Brownrigg, ebenfalls von der „Campaign Life Coalition“.








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Der Skandal von Altomünster (204)

Die Freiheit der Kinder Gottes: nicht das Gesetz, der Heilige Geist! (69)

Bode: Dann auch verheiratete Priester in Deutschland? (67)

Bischof Feige greift Kardinal Woelki an (64)

Kardinal Marx fordert „Denken im Horizont der Gegenwart“ (53)

Keine einsame Romreise für Kardinal Marx - Woelki und Genn kommen mit (45)

Alfie: Krankenhaus stellte Geräte ab, doch ER will nicht sterben (41)

Berufungsgericht verweigert Ausreise von Alfie (37)

Bischof Ackermann greift die sieben Bischöfe an (33)

Welcher DBK-Maulwurf hat Joachim Frank den Brief zugespielt? (28)

Bayern: Künftig ein Kreuz in jeder staatlichen Behörde (28)

Moslems bitten katholischen Priester um Exorzismus (24)

Zu viel vorgetäuschte Harmonie zwischen Kirchen wäre kontraproduktiv (18)

Appell an Kardinal Marx: „Fallen Sie nicht vor Karl Marx auf die Knie“ (15)

Gekreuzigter Osterhase – Gerichtsverfahren gegen ZDF abgelehnt (14)