11 März 2017, 15:00
'Er lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Evangelium'
Gedanken zum heutigen Evangelium vom
Hl. Ambrosius (um 340-397), Bischof von Mailand und Kirchenlehrer

Rom (kath.net)
„Von deiner Güte, Herr, ist die Erde erfüllt. Lehre mich deine Gesetze!“ (Ps 118(119),64). Wie kann die Erde von dieser Güte des Herrn erfüllt sein, wenn nicht durch das Leiden unseres Herrn Jesus Christus, deren Verheißung der Psalmist gewissermaßen besingt und der Christus von ferne erblickte? [...] Sie, die Erde, ist von ihr, der Güte, erfüllt, denn die Vergebung der Sünden wurde allen gewährt. Der Sonne wurde geboten, über allen aufzugehen, und es geschieht an jedem Tag. Für alle ist ja auch wirklich in verborgener Weise die Sonne der Gerechtigkeit (Mal 3,20) aufgegangen; Christus ist für alle gekommen, hat für alle gelitten, ist für alle auferstanden. Und wenn er gelitten hat, dann hat er es getan, „um die Sünden der Welt hinwegzunehmen“ (vgl. Joh 1,29) [...]

Werbung
messstipendien


Doch wenn jemand nicht an Christus glaubt, dann beraubt er sich selbst dieser allumfassenden Wohltat. Wenn einer die Fenster schließt und dadurch die Sonnenstrahlen daran hindert, hineinzuscheinen, dann kann man nicht sagen, dass die Sonne für alle aufgegangen ist, denn dieser Mensch hat sich der Wärme verschlossen. Was die Sonne betrifft, so bleibt sie ihm fern; für den, dem die Weisheit fehlt, läuft es darauf hinaus, dass er sich der Gnade des einen Lichtes entzieht, das allen zugesagt ist.

Gott wurde zum Pädagogen: er erleuchtet den Geist eines jeden, indem er die Helligkeit seiner Erkenntnis über ihn ausgoss, jedoch mit der Bedingung, dass du die Tür deines Herzens öffnest und die Helligkeit der himmlischen Gnade empfängst. Wenn du zweifelst, dann beeile dich zu suchen, denn „wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird geöffnet“ (Mt 7,8).







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Warum es (nicht) gut ist, dass wir zwei Päpste haben (47)

Dalai Lama: 'Johannes Paul II. war ein beeindruckender Mann' (25)

Van Rompuy: Die Zeiten von Roma locuta, causa finita sind lang vorbei (24)

'Das Jüngste Gericht findet statt' (23)

Down Syndrom in Island: 100%ige Tötungsrate (20)

13 Tote bei Unglück in Madeira (18)

Die Kirchensteuer ist unzeitgemäß und ungerecht (17)

Vatikanist Tosatti: ‚Die Rückkehr der Berufungskrise’ (13)

Hälfte der Flüchtlinge verweigert Handschlag (13)

Maria, die Mittlerin der Gnaden (11)

Chefdiplomat des Papstes trifft demnächst Putin und Kyrill I. (11)

Sterbehilfe: Warten auf Reaktion von Orden auf Papst-Ultimatum (11)

SPD-Kanzlerkandidat auf der Suche nach der richtigen Formel (9)

Kardinal Burke: Verwirrung, Spaltung, Irrtümer in der Kirche (9)

Freiburg gehört der Gottesmutter (9)