16 März 2017, 12:30
Schönborn: Kirche soll dienen statt herrschen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Schönborn'
Vorsitzender der österreichischen Bischofskonferenz: "Wer Karriere mit Jesus machen will, muss heruntersteigen vom hohen Ross und Diener aller sein"

St. Gerold (kath.net/KAP) "Nicht herrschen, sondern dienen - das ist der Weg den Jesus der Kirche weist." Mit diesen Worten beschrieb Kardinal Christoph Schönborn das Selbstverständnis der Kirche, die sich ganz am Evangelium orientiert. "Wer Karriere mit Jesus machen will, muss mit ihm nach unten gehen, heruntersteigen vom hohen Ross und Diener aller sein", sagte der Kardinal bei der Festmesse der Bischofskonferenz am Mittwochabend in der Pfarrkirche von Nüziders in Vorarlberg. Die Bischöfe hätten in der Vergangenheit nicht immer das beste Bild abgegeben und "haben gestritten", sagte der Wiener Erzbischof selbstkritisch. Die "Demütigungen", durch die die Kirche gegangen sei, habe sie dem näher gebracht, wie Jesus Kirche will. "Wer heute zur Kirche steht, tut es ehrlich" und dies sei ein Gewinn gegenüber früher.

Werbung
messstipendien


Gleichzeitig plädierte der Kardinal dafür, dass die Kirche wieder die großen biblischen Frauengestalten und ihre Treue zu Jesus entdecken müsse, "die wir gerne vergessen". Nicht nur beim Tagesevangelium der Festmesse, sondern an vielen Stellen im Evangelium werde deutlich, dass Frauen Jesus als Jüngerinnen begleiteten. "Sie waren da, als Jesus gekreuzigt wurden und nach seiner Auferstehung die ersten beim Grab, während sich die Apostel versteckt hielten, und Frauen waren bei der Geistsendung zu Pfingsten", führte der Wiener Erzbischof aus.

Die Eucharistiefeier in der seit dem 9. Jahrhundert bestehenden Vorarlberger Pfarre war der liturgische Höhepunkt der viertägigen Vollversammlung der Bischofskonferenz. Unter den Mitfeiernden waren auch zahlreiche Verantwortungsträger der Diözese sowie des Bundeslandes mit Landeshauptmann Markus Wallner an der Spitze.

Die Bischöfe beenden ihre Beratungen in der Benediktiner-Propstei St. Gerold am Donnerstag. Über die Ergebnisse wird Kardinal Schönborn im Rahmen einer Pressekonferenz am Freitag um 10 Uhr informieren. Sie findet im Stephanisaal, Stephansplatz 3, 1010 Wien statt.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

elisabetta am 17.3.2017
Wer mit Jesus Karriere machen will...
 
lesa am 17.3.2017
SEIN
 

 

meist kommentierte Artikel

'Mama, ich weiß jetzt endlich, wozu man ein Dildo braucht' (78)

Debatte um Sexualerziehung - Kritik an Bischof Benno Elbs (49)

Wie ich einmal eine Messe rettete (28)

Gnade. Ein vergessener Aspekt des christlichen Lebens (23)

Kardinal Marx: Auch viele Katholiken wollen Abschottung Europas (23)

Die Entgöttlichung Christi und die 'Figur Jesu von Nazareth' (18)

Medien: Romero wird beim Weltjugendtag 2019 heiliggesprochen (18)

Caritas München: Sexualaufklärung für Flüchtlinge (17)

Josef Schuster: Luther war ein Antisemit (17)

Evangelische Jugendaktion mit Lutherzitaten auf Kondomen gestoppt (15)

2016 nur ein Eintritt ins Münchner Priesterseminar (14)

'Die größte Enttäuschung war die Haltung des Superintendenten' (14)

Schönborn: Loyalität gegenüber Papst ist 'katholische Normalität' (13)

'Franziskus betreibt keine Abkehr von Tradition der Kirche' (12)

'Jetzt schlägt die Stunde der Hirten, der klugen und festen Bischöfe' (10)