18 März 2017, 09:00
Spanien: Partei will keine Übertragung der Messe im öffentlichen TV
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Spanien'
Die Initiative richte sich nicht gegen religiöse Sendungen im Fernsehen, sondern wolle die Übertragung religiöser Rituale im staatlichen TV beenden, sagt ein Sprecher.

Madrid (kath.net/CWN/jg)
Die spanische Linkspartei Podemos will die Übertragung der katholischen Sonntagsmesse im öffentlich-rechtlichen Fernsehen des Landes abschaffen.

Werbung
christenverfolgungmai


Die Übertragung der Messe wird jede Woche von ungefähr 300.000 Personen im TV gesehen, das sind dreimal so viele wie der Durchschnitt der anderen Sendungen der Fernsehstation La 2. Die Station strahlt sowohl säkulare Inhalt aus als auch protestantische, jüdische und muslimische Sendungen.

Ein Sprecher von Podemos sagte, die Initiative richte sich nicht gegen religiöse Sendungen als solche. Sie lehne lediglich die Übertragung religiöser Rituale im staatlichen Fernsehen ab.








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Weil im Islam Toleranz sehr stark verwirklicht werde? (45)

US-Präsident Trump bei Franziskus (31)

Papst betet für Opfer des Terroranschlags von Manchester (31)

Berliner Diözesanrat hat kein Herz für ungeborene Kinder (24)

... die Sache mit dem Kreuz (22)

Kirchentag oder EKD-Parteitag? (20)

Der kalte und ideologische Glaube ist gegen den Heiligen Geist (19)

Wieder islamistischer Anschlag auf Kopten - Mindestens 24 Tote (18)

Caffarra: Mit Abtreibung und ‚Homo-Ehe’ fordert Satan Gott heraus (18)

Scheich: Muslime tragen keine Schuld an den aktuellen Terroranschlägen (13)

CDU-Politiker: Kirchen sollen sich auf Kernthemen konzentrieren (13)

Dröge: Man dürfe Christenverfolgung nicht dramatisieren (12)

Geheimpapier: 6,6 Millionen Flüchtlinge am Weg nach Europa (11)

Syrien: Für Christen keine Alternative zum Assad-Regime (10)

Der Bischof von Chur und die Wölfe (9)