29 März 2017, 11:14
Österreich beschließt Burka- und Koranverteilverbot
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Integration'
Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) bezeichnete Burka und Koranverteilaktionen durch Salafisten als „Symbole der Gegengesellschaft“ - Staatssekretärin Muna Duzdar (SPÖ): „In Österreich beginnt eine neue Ära der Integrationspolitik.“

Wien (kath.net) Auf ein umfangreiches Integrationsprogramm hat sich die rot-schwarze Regierung am Dienstag in Wien geeinigt. Demnach ist es künftig Frauen untersagt, im öffentlichen Raum die Burka zu tragen, Verstöße sollen künftig mit 150 Euro Strafe belegt werden. Das entscheidende Kriterium ist offenbar, dass das Gesicht unverschleiert bleiben soll. Außerdem werden Koranverteilaktionen untersagt. Staatssekretärin Muna Duzdar (SPÖ) lobte: „In Österreich beginnt eine neue Ära der Integrationspolitik.“ Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) bezeichnete das Tragen der Burka und Koranverteilaktionen durch Salafisten als „Symbole der Gegengesellschaft“.

Werbung
irak


Das neue Integrationsprogramm sieht ein verpflichtendes Integrationsjahr für anerkannte Flüchtlinge und Asylwerber mit guter Bleibeperspektive vor, in dieser Zeit sollen spezielle Kurse für Deutsche und für Wertevermittlung besucht werden.

Vorgesehen ist außerdem, dass Asylberechtigte zu unbezahlter gemeinnütziger Arbeit herangezogen werden können. Wer sich weigert, dem wird Geld von seiner Mindestsicherung abgezogen. Migranten sollen künftig auch schon früher arbeiten dürfen. Außenminister Kurz erläuterte dazu: „Nur so können sich die Menschen den Respekt der Mehrheitsgesellschaft erarbeiten.“

Außenminister Sebastian Kurz freut sich über das neue österreichische Integrationsgesetz, 28.03.2017




N24 - Österreich: Regierung beschließt Burka-Verbot in der Öffentlichkeit sowie Koran-Verteilaktionen










kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Merkel rückt von klarem CDU-'Nein' zur Ehe für alle ab (110)

Ist Merkel noch wählbar? (57)

Bosbach: CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist 'überrascht' bei Ehe für alle (48)

Berlins Erzbischof Koch erneuert DBK-Nein zur 'Ehe für alle' (38)

Sebastian Kurz fordert: Schluss mit islamischen Kindergärten (28)

'Die CDU-Grundfeste sind im Markenkern erschüttert' (23)

Weitere fragwürdige Berufungen an Päpstliche Akademie für das Leben (23)

Staatsanwaltschaft weist Anzeige gegen Bischof Laun und kath.net ab (22)

Bischof Hanke gibt Priesteramtskandidaten eine zweite Chance (20)

DBK: 'Staat muss Ehe zwischen Mann und Frau weiterhin schützen' (20)

Keine Antwort – Wenn ein Papst auf 'ignore' schaltet (18)

Russland: 1.600 orthodoxe Männer traten ins Priesterseminar ein (17)

'Ehe' für alle = 'Ehe' für keinen (17)

'Ziemlich starker Tobak' (17)

Nicola Bux: ‚Die Glaubenskrise hat uns voll erfasst’ (16)