03 April 2017, 10:00
Sparmaßnahmen im Bistum Aachen trifft 28 Prozent der Kirchen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bistum Aachen'
„Aachener Nachrichten“: Im Bistum Aachen „wurden 28 Prozent der Kirchen, 303 von 507 Pfarrheimen und 351 von 492 Pfarrhäusern aussortiert“.

Aachen (kath.net) Im Bistum Aachen „wurden 28 Prozent der Kirchen, 303 von 507 Pfarrheimen und 351 von 492 Pfarrhäusern aussortiert“. Das berichteten die „Aachener Nachrichten“. Das bedeutet, sie erhalten in Instantsetzungsfällen keine Zuschüsse mehr vom Bistum. Nach Darstellung der „Aachener Nachrichten“ ist dies eines der Ergebnisse des sechsjährigen Konsolidierungsprozess „Kirchliches Immobilienmanagement“ (KIM), das alle 2700 Kirchengemeinden-Gebäude in den Blick nahm.

Werbung
ninive 4


Das Generalvikariat hatte im Immobilienbereich nach Einsparmöglichkeiten gesucht, weil die katholische Kirche davon ausgeht, dass in den nächsten Jahren die Kirchensteuereinnahmen sinken werden. Ziel des Generalvikariates ist es, die jährlichen Instandhaltungskosten die das Bistum den Pfarreien gibt, um 30 Prozent zu kürzen.

Außerdem wird über den Verkauf einiger Gebäude nachgedacht.

Weiterführende Links:
- Zwei Drittel der Deutschen: Kirchensteuer abschaffen. Mehr Katholiken als Protestanten befürworten die Streichung

- Zeitung: Kirchensteuereinnahmen 2015 auf Rekordniveau. Trotz sinkender Mitgliederzahlen neuer Rekord

- Evangelische Kritik an Kirchensteuerverteilung: 'Es wird Geld verbrannt ohne Ende'







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Wiederverheiratete und 'Pathologie schismatischer Zustände' (91)

Kardinal Ouellet verteidigt "Amoris laetitia" in Vatikanzeitung (74)

„Kanzlerin Merkel ist doppelt geschwächt, aber noch alternativlos“ (32)

Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“ (26)

Limburg: „Bischof und Bistum werben nicht für Abtreibung“ (23)

Deutsche Ärztin verurteilt wegen Werbung für Abtreibung (20)

Vatikan-Kulturrat für Rehabilitation von Teilhard de Chardin (16)

Kardinal Marx gegen bedingungsloses Grundeinkommen (15)

'Weihnachtsblut. Warte...' (15)

Angst und Unsicherheit führen zu einem falschen Gottesbild (15)

Deutscher Konvertit: "2050 ist Deutschland ein islamischer Staat" (13)

Bundesjugendseelsorger gegen "Antworten auf ungestellte Fragen" (12)

Schavan: Papst überfordert nicht bei Migration, er ermutigt (11)

Kanada: Diskriminierung von Christen bei der Adoption (10)

Unsere Liebe Frau in Jerusalem (10)