03 April 2017, 10:00
Sparmaßnahmen im Bistum Aachen trifft 28 Prozent der Kirchen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bistum Aachen'
„Aachener Nachrichten“: Im Bistum Aachen „wurden 28 Prozent der Kirchen, 303 von 507 Pfarrheimen und 351 von 492 Pfarrhäusern aussortiert“.

Aachen (kath.net) Im Bistum Aachen „wurden 28 Prozent der Kirchen, 303 von 507 Pfarrheimen und 351 von 492 Pfarrhäusern aussortiert“. Das berichteten die „Aachener Nachrichten“. Das bedeutet, sie erhalten in Instantsetzungsfällen keine Zuschüsse mehr vom Bistum. Nach Darstellung der „Aachener Nachrichten“ ist dies eines der Ergebnisse des sechsjährigen Konsolidierungsprozess „Kirchliches Immobilienmanagement“ (KIM), das alle 2700 Kirchengemeinden-Gebäude in den Blick nahm.

Werbung
messstipendien


Das Generalvikariat hatte im Immobilienbereich nach Einsparmöglichkeiten gesucht, weil die katholische Kirche davon ausgeht, dass in den nächsten Jahren die Kirchensteuereinnahmen sinken werden. Ziel des Generalvikariates ist es, die jährlichen Instandhaltungskosten die das Bistum den Pfarreien gibt, um 30 Prozent zu kürzen.

Außerdem wird über den Verkauf einiger Gebäude nachgedacht.

Weiterführende Links:
- Zwei Drittel der Deutschen: Kirchensteuer abschaffen. Mehr Katholiken als Protestanten befürworten die Streichung

- Zeitung: Kirchensteuereinnahmen 2015 auf Rekordniveau. Trotz sinkender Mitgliederzahlen neuer Rekord

- Evangelische Kritik an Kirchensteuerverteilung: 'Es wird Geld verbrannt ohne Ende'

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (82)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (34)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (33)

Irischer Premier will bei Papsttreffen Homosexualität propagieren (32)

Wenn ein 'Mariologe' gegen die Muttergottes kämpft (30)

USA: Bischof verbietet Kommunionfeiern in seinem Bistum (29)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (28)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)

„Es geht nicht um Kritik, sondern um eine Tatsachenfeststellung“ (15)

Heiliger Maximilian Kolbe (13)

Ungarn: Ende der Genderforschung an Universitäten (13)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (13)

Schüttet Jesus euer Herz aus! (12)