zurück - Artikel auf http://kath.net/news/60288

15 Juli 2017, 08:01
Ermittlungen gegen französischen Kardinal eingestellt!

Gegen den Lyoner Kardinal Philippe Barbarin gibt es keinen Verdacht, dass dieser Missbrauchsskandale verschleiert hat.

Frankreich (kath.net)
Gegen den Lyoner Kardinal Philippe Barbarin gibt es keinen Verdacht, dass dieser Missbrauchsskandale verschleiert hat. Dies teilte die französische Bischofskonferenz diese Woche mit. Die Ermittlungen seien eingestellt worden.

Dem Erzbischof von Lyon war vorgeworfen worden, Missbrauchsskandale im Erzbistum verschleiert zu haben. Wie sich aber herausgestellt hat, fanden die Fälle, um die es ging, bereits in siebziger und neunziger Jahren statt. Damals war Barbarin allerdings noch gar nicht Erzbischof von Lyon.

Papst Franziskus hatte Barbarin 2016 geraten, nicht zurückzutreten, sondern das Ergebnis der staatlichen Ermittlungen abzuwarten. Denn ein Rücktritt wäre "unklug" und müsste wie ein Schuldeingeständnis ausgelegt werden. kath.net hat berichtet.

Foto Kardinal Barbarin © Église catholique à Lyon