zurück - Artikel auf http://kath.net/news/60500

07 August 2017, 08:30
Boris Palmer: Kriminalitätsrate bei Flüchtlinge überproportional hoch

Der Grüne Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, hat in einem Interview mit CICERO die Flüchtlingspolitik der eigenen Partei kritisiert.

Berlin (kath.net)
Der Grüne Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, hat in einem Interview mit CICERO die deutsche und auch die Flüchtlingspolitik der Grünen kritisiert. Er sei der Meinung, dass man Probleme nicht gelöst bekommt, solange man die Augen verschließe. Dazu gehöre, dass man sich eingestehe, dass unter den Flüchtlingen eine kleine Minderheit dafür sorgt, dass die Kriminalitätsrate über alle Flüchtlinge hinweg überproportional hoch sei, und zwar insbesondere bei Gewaltdelikten. Palmer kritisierte in dem Zusammenhang, dass man in Deutschland überall das gleiche erlebe und sofort ins "rechte Eck" gedrängt werde, wenn man unbequeme Dinge anspreche. Das sei einer der Gründe, warum so wenig von seinen Kollgen darüber öffentlich reden wollen. Wegschaun in dem Zusammenhang sei für ihn aber keine Option. Kritik übt Palmer auch an der eigenen Partei. Er habe den Eindruck, dass sich diese von ihren Zielen entferne. Palmer warnte dann, dass sich die Flüchtlingskrise wieder aufs Neue zuspitzen könne. Dies habe sich nicht von selber erledigt, weil zu viele Menschen nach Europa wollen.