29 September 2017, 10:00
Neue Netflix Serie sexualisiert Kinder und Jugendliche
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Medien'
Eine Zeichentrickserie über pubertierende Jugendliche erntet schon vor der Veröffentlichung viel Kritik. Der Trailer von ‚Big Mouth’ zeigt obszöne Szenen und beinhaltet vulgäre Ausdrücke.

Scotts Valley (kath.net/LSN/jg)
Eine für Jugendliche konzipierte Zeichentrickserie ist noch vor ihrer Veröffentlichung wegen freizügiger Darstellung sexueller Handlungen pubertierender Jugendlicher in die Kritik geraten. Die von Netflix produzierte Serie „Big Mouth“ zeigt in ihrem Trailer unter anderem Masturbation, Pornographie und sprechende Geschlechtsorgane.

Werbung
ninive 4


Kinder- und Familienschutzorganisationen werfen den Produzenten vor, Kinder und Jugendliche zu sexualisieren und Fantasien für Pädophile zu zeigen. Anthony Khoury von der Plattform „The Vigilant Community“ wirft Netflix vor, die Grenzen des moralisch Akzeptablen bewusst Schritt für Schritt verschieben zu wollen. Die Kommentare besorgter Eltern reichen von Unverständnis bis Entsetzen. „Die obszönen Ausdrücke und Grobheiten machen sie für ein junges Publikum ungeeignet und die Tatsache, dass es um Kinder geht, macht sie ungeeignet für ein erwachsenes Publikum“, schreibt ein Poster.

In linksliberalen Medien wie etwa Huffington Post wird die Serie hingegen gelobt. Daniel Kurland von Den of Geeks findet sie „lustig und harmlos“, fügt dann aber hinzu: „Wenn du ein Kind bist, das zusieht, öffnet sie dir vielleicht in aufregender Weise die Augen“.

Eine Online Petition an Netflix hat mittlerweile mehr als 82.000 Unterschriften gesammelt. Sie fordert Netflix auf, auf die geplante Veröffentlichung der Serie am 29. September zu verzichten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Das Schisma ist in greifbarer Nähe (85)

Knalleffekt in Kärnten: Bistumsleitung beurlaubt Schwarz-Vertraute (58)

Unglaublich! Ex-bin-Laden-Leibwächter darf nach Deutschland zurück (31)

Mit dem Rosenkranz ins WM-Finale (31)

Tedeschi: Vertreter einer ‚Neuen Weltordnung’ beeinflussen Vatikan (23)

„Die lieben Kollegen von ARD und ZDF“ (21)

Aus thailändischer Höhle geretteter Junge: Zu Gott gebetet! (17)

Europa wieder wie 1938? (17)

Philippinen-Präsident kündigt Rücktritt bei Gottes-Beweis an! (17)

Bischof Voderholzer: Gefahr einer Islamisierung kein Hirngespinst (16)

„Als Geweihte Jungfrauen sind wir kein Ein-Personen-Kloster“ (15)

UK: Regierungsbericht empfiehlt Verbot von Therapien für Homosexuelle (15)

Landesverfassungsrichter-Kandidat abgelehnt, da konservativ (13)

Erste christlich-muslimische Kita Deutschlands öffnet im August (12)

Jetzt ist dieses Denkverbot nicht mehr da (11)