08 November 2017, 06:00
Schönborn: Kirche muss einladend und offen sein
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Österreich. Bischofk'
Festlicher Gottesdienst im Wiener Stephansdom im Rahmen der Vollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz mit allen Caritas-Direktoren

Wien (kath.net/KAP) Für eine einladende Kirche, die von offenen Herzen und Freude am Miteinander geprägt ist, hat Kardinal Christoph Schönborn plädiert. Denn "Gott ist ein Gott der einlädt, nicht einer, der die Menschen zu sich zwingt oder sie unterdrückt", so der Kardinal in seiner Predigt am Dienstagabend im Wiener Stephansdom. Die heimischen Bischöfe feierten den traditionellen öffentlichen Gottesdienst im Rahmen der Vollversammlung der Bischofskonferenz.

Werbung
christenverfolgung


Mit den Bischöfen feierten u.a. auch die Caritasdirektoren aller österreichischen Diözesen. Diese hatten vor dem Gottesdienst gemeinsam mit den Bischöfen einen Studiennachmittag zum Thema Caritas abgehalten. Caritas-Präsident Michael Landau konzelebrierte bei der Messe im Dom.

Die Bibel vergleiche das Reich Gottes oft mit einem Gast- und Festmahl, zu dem Gott einlade, sagte Kardinal Schönborn in seiner Predigt. Umso erschütternder sei es freilich auch, wenn die Menschen, vom Alltag getrieben, dieser Einladung Gottes nicht Folge leisten würden.

Caritas bedeute, sich selbstlos einladend und offen vor allem auch jenen zuzuwenden, die diese Zuwendung nicht in gleicher Weise erwidern könnten. Die tiefste Erfahrung der Caritas liege darin, dass alle Menschen zusammengehörten, "die Wohlhabenden wie die Armen, die Gesunden wie die Kranken, denn wir alle sind in Christus ein Leib".

Im Rahmen der Fürbitten wurde beim Gottesdienst u.a. auch für Russland gebetet. Vor genau hundert Jahren habe die kommunistische Oktoberrevolution großes Leid gebracht. Er bete um Frieden und Eintracht für Russland und die Erneuerung des Landes bzw. seiner Menschen durch die Kraft des Glaubens, so Schönborn.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto: Kardinal Schönborn und Bischöfe bei diesem Gottesdienst (c) Georg Pulling/Kathpress

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (70)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (53)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (41)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (40)

„Völliger Unsinn!“ (38)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (23)