29 Januar 2018, 08:30
Jubiläumsjahr zur Tausendjahrfeier des Wormser Domes eröffnet
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bistum Mainz'
Bischof Kohlgraf: Ein Bauwerk wie der Wormser Dom warfür die Menschen des Mittelalters Gotteslob. „Alles, was Menschen tun und leisten können, sollen sie nicht zu ihrem Ruhm verwirklichen, sondern als Dank und Lob gegenüber dem Schöpfer.

Worms (kath.net/pbm) Mit einem festlichen Pontifikalamt, das live im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) übertragen wurde, ist am Sonntag, 28. Januar, das Jubiläumsjahr zur Tausendjahrfeier der Weihe des Wormser Domes eröffnet worden.

In seiner Predigt charakterisierte der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf den Wormser Dom als eine „Predigt in Stein“. So erinnere die Architektur des Wormser Domes unter anderem „an die Schönheit der Zukunft des Menschen, die Gott verheißen hat“. „Gott ist unsere Zukunft, er wird dich krönen. Deine Zukunft ist ewige Freude. Wenn ich als Bischof immer wieder über die Kirche befragt werde, würde ich dies gerne bezeugen: In der Kirche berührt dich bereits ein Stück dieses Himmels. In der Liturgie, in den Gebeten und Feiern der Kirche berührt dich diese göttliche Wirklichkeit, sie macht dich groß und herrlich“, sagte er.

Werbung
irak


Der Bischof betonte weiter, dass ein Bauwerk wie der Wormser Dom für die Menschen des Mittelalters Gotteslob war. „Alles, was Menschen tun und leisten können, sollen sie nicht zu ihrem Ruhm verwirklichen, sondern als Dank und Lob gegenüber dem Schöpfer. Es lohnt sich, auch heute an diesen Gedanken zu erinnern. Demut wäre ein passender Begriff dafür“, sagte Kohlgraf. Und weiter: „Demut wäre heute wieder zu entdecken, der Dom erinnert an diese Mutter aller Tugenden. Ich stelle mir vor, dass Bischöfe, Könige und Kaiser diese Bilder sahen, die auch zu ihnen, den Mächtigen sagten: Lebe dein Leben als Lob Gottes, als Dienst an den Menschen, lebe deiner Würde gemäß, die Gott dir gibt, bilde dir nichts ein auf irdischen Glanz und Ruhm. Vor Gott zählen andere Tugenden. Nimm deine Grenzen an, die du als Mensch hast. Das gilt auch für die Menschen, die heute hier ein- und ausgehen.“

Abschließend betonte der Mainzer Bischof: „Der Dom predigt, damals und heute: ,Bleibe demütig, gestalte deine Freiheit, indem du der Kraft Gottes Raum gibst, vergiss das Evangelium nicht, bewege dich, vergiss das Ziel nicht.‘ Der Gemeinde in Worms und allen, die Kirchen staunend betrachten und sie besuchen, wünsche ich, dass sie neu diese Predigt sehen und verstehen lernen.“ Kohlgraf hat gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Schirmherrschaft für das Jubiläumsjahr übernommen.

„Aufgeschlossen“: Höhepunkte des Jubiläumsjahres

Das Jubiläumsjahr des Wormser Domes steht unter dem Motto „Aufgeschlossen“. Neben zahlreichen Konzerten und Ausstellungen ist eine Vielzahl von Veranstaltungen geplant, vor allem während der Festwoche vom 4. bis 10. Juni dieses Jahres – so wird am Samstag, 9. Juni, der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck zu einem Festvortrag erwartet. Er spricht um 19.00 Uhr im Wormser Dom zum Thema: „Die christlichen Wurzeln des Abendlandes: Sind sie morsch geworden?“. Am Sonntag, 10. Juni, dem 1000. Weihetag des Wormser Domes, wird ein feierliches Pontifikalamt gefeiert.

Anlässlich des Jubiläums erhält der Wormser Dom fünf neue Glocken: Am 2. Februar und am 2. März bietet die Dompfarrei eine Fahrt zur Glockengießerei an; geweiht werden die neuen Glocken am Ostermontag, 2. April, und werden erstmals an Pfingsten erklingen. Darüber hinaus beteiligen sich die Kirchen beim diesjährigen Rheinland-Pfalz-Tag, der vom 1. bis 3. Juni in Worms stattfindet, mit einem eigenen Programm. Am 7. Juni wird die Sonderbriefmarke der Deutschen Post „Tausend Jahre Weihe des Domes zu Worms“ präsentiert.

In der zweiten Jahreshälfte wartet auf die Besucherinnen und Besucher des Wormser Domes am 7. und 8. September („Tag des offenen Denkmals“) unter der Überschrift „LichtKlang.Dom“ eine „Erlebnisreise durch Raum und Zeit“. Am 15. September werden zahlreiche Kirchenmusiker und Chorsänger zum vierten Diözesan-Kirchenmusiktag in Worms erwartet und vom 11. bis 13. Oktober lädt die Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte zu ihrem jährlichen Symposion nach Worms ein. Ebenfalls im Oktober wird der neue Altar im Ostchor des Wormser Doms geweiht.

Der Dom zu Worms - Kleiner Rundgang mit Blick in die Salier-Gruft




Archivfoto Bischof Kohlgraf (c) Bistum Mainz







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Papst liest "zum Schutz seiner Gesundheit" keine kritischen Blogs (81)

"Ich missachte keinen Menschen, der homosexuelle Neigungen hat" (40)

Diözese Linz: Paarsegnung für Homosexuelle zum Valentinstag (38)

Kardinal Müller: „Suizidale Modernisierung“ der Kirche (37)

Evangelischer Superintendent möchte Laun 'rechtlich verfolgen' lassen (33)

3 x Fake-News bei Spiegel-Bericht über Laun - Keine Schönborn-Antwort (26)

„Man kann eine homosexuelle Verbindung nicht segnen“ (22)

Katholische Sexualmoral (22)

Segnung von Homopaaren? Bistümer Paderborn und Aachen antworten (21)

Eine Bananenrepublik ohne Bananen (20)

Kardinal Schönborn: Kritik an Bischof Laun, Schweigen zu Homo-Segnung (17)

Schulschließungen in Hamburg – Katholiken wenden sich an Papst (16)

Redakteur eines Jesuitenmagazins bezeichnet sich als ‚Kommunist’ (16)

Junge Schänder einer Marienfigur müssen Mohammeds Marien-Lob lernen (16)

Kardinal Cupichs Amoris-laetitia-Seminare mit umstrittenen Referenten (16)