06 Februar 2018, 08:00
Uruguay: Kardinal äußert sich gegen Genderideologie und Abtreibung
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'gender mainstreaming'
Kardinal Sturla zitierte zustimmend die Einschätzung von Papst Franziskus, wonach es sich bei der Genderideologie um eine „ideologische Kolonialisierung“ handle.

Montevideo (kath.net) Kardinal Daniel Sturla (Foto) nannte die Genderideologie „eine Art von Wahnsinn“, die gegen Gott, den Schöpfer, gerichtet sei. Der Erzbischof von Montevideo (Uruguay) äußerte sich verganene Woche vor Tausenden Gläubigen, die am 7. Treffen von „Rosenkranz in der Familie beten“ teilnahmen. Das berichtete die lateinamerikanische Nachrichtenagentur „ACI Prensa“. Er zitierte zustimmend die Einschätzung von Papst Franziskus, wonach es sich bei der Genderideologie um eine „ideologische Kolonialisierung“ handle.

Werbung
KiN AT Rosenkranz


Außerdem kritisierte der Kardinal, dass in Urugay die Abtreibung nun in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten legal sei, diese Entkriminalisierung „schmerze in unserer Seele“. Er bat darum, auch wachsam mit entsprechenden Sprachregelungen umzugehen, so sprachen einige bereits bald von einem „Recht auf Abtreibung“, doch sei dies eine Verzerrung.

Sturla wies gleichzeitig darauf hin, dass die katholische Kirche nicht nur für jene Familien da, die sich nicht getrennt haben. Die Kirche sei keineswegs nur ein „perfekter Club“ sei, sondern sie sie ein „offenes Haus für alle“.

Papst Franziskus hatte das Gender-Gedankengut schon mehrfach in klaren Worten als „ideologische Kolonialisierung“ gegeißelt, kath.net hat berichtet. Außerdem hat der Papst in seinem – in anderen Themenbereichen stark beachteten – Päpstlichen Schreiben „Amoris laetitia“ das Gender-Gedankengut mehrfach explizit als „Ideologie“ bezeichnet kath.net hat berichtet.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (58)

„So wenige?“ (38)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (36)

Ibiza liegt in Europa - Ein Fall und eine Falle (35)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (33)

Bischof Zdarsa: steht jedem frei, das Schiff der Kirche zu verlassen (31)

Synodaler Weg – „Ich halte das für einen Etikettenschwindel“ (29)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (27)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (27)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (25)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Turiner Grabtuch: Wissenschaftler prüfen bisherige Altersmessung (23)

'Sie können nur hoffen, dass er in der katholischen Kirche ist' (22)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)