zurück - Artikel auf http://kath.net/news/62675

08 Februar 2018, 10:30
Schweizer Bistum Sitten wirft Pastoralassistentin raus

In der Schweiz verliert eine Pastoralassistentin im Bistum Sitten ihren Job, weil sie mit einem Mann zusammenlebt, der sich in der Scheidungsphase befindet.

Sitten (kath.net)
In der Schweiz verliert eine Pastoralassistentin im Bistum Sitten ihren Job, weil sie mit einem Mann zusammenlebt, der sich in der Scheidungsphase befindet. Das Bistum hat die Frau gekündigt. Dies berichtet das Portal "cath.ch". Die Frau, die seit vier Jahren im Dienst des Bistums steht, unterrichtet Ethik und Religion an Primarschulen. Das Bistum stellte sie 2017 vor die Wahl. Die Frau müsse sich innerhalb von sechs Monaten entweder für die Arbeit in der Kirche oder für ihren neuen Partner entscheiden. Beim jüngsten Treffen sei ihr die Kündigung mitgeteilt worden.

Für den Walliser Bischof Jean-Maie Lovey stehe fest, dass Jemand, der vom Bischof offiziell für die Verkündigung des Evangeliums beauftragt sei, in seinem Engagement den Richtlinien der Kirche folgen müsse. Wenn das nicht der Fall sei, bestehe eine Inkohärenz, welche die Gläubigen "schockiert".