13 Februar 2018, 09:00
Neuer Eklat rund um Päpstliche Akademie für das Leben
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vatikan'
Der argentinische Rabbi Szlajen, der von Franziskus zum Mitglied ernannt wurde, behauptet, dass es in der Bibel Fälle gäbe, die eine Abtreibung legitimieren

Vatikan (kath.net)
Im Vatikan gibt es neue Aufregung rund um ein jüngst ernanntes Mitglied der neuen Päpstlichen Akademie für das Leben. Rabbi Dr. Fishel Szlajen, ein argentinischer Rabbi, der von Franziskus zum Mitglied ernannt wurde, hat in einem jüngsten Artikel auf InfoBae sich zwar grundsätzlich gegen Abtreibung ausgesprochen. Dann behauptet Rabbi Szlajen aber, dass es in der Bibel Fälle gäbe, wo eine Abtreibung erlaubt sei, nämlich dann, wenn das Leben des ungeborenen Kindes das Leben der Mutter bedrohe. In diesem Fall habe das Leben der Mutter laut dem Rabbi Vorrang.

Werbung
ninive 4


Für den Rabbi sei auch eine Abtreibung bei schwerer körperliche Behinderung wie Anenzephalie legitim. Auch bei Vergewaltigung hält der Rabbi die Tötung von ungeborenen Kindern für erlaubt, wenn Gefahr bestehe, dass die Schwangerschaft die Mutter "ernsthaft psychisch" krank mache.

Bereits vor Monaten hatte mit Rabbi Avraham Steinberg ein weiteres Mitglied der Akademie merkwürdige Ansichten vertreten. Laut dem Catholic Herald hatte Steinberg die Ansicht vertreten, dass ungeborene Kinder erst 40 Tage nach der Empfängnis einen "menschlichen Status" hätten. Davor besteh "kein vollständiger Status".

Zuvor hatte bereits die Ernennung des Anglikaners Nigel Biggar für Aufsehen gesorgt. Dieser hatte sich in der Vergangenheit für die Tötung ungeborener Kinder bis zur 18. Woche ausgesprochen.

Symbolbild: Fragezeichen und Kreuz









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

„Tagespost“: 2018 könnte für den Papst das „verflixte Jahr“ werden (57)

Papst Franziskus lehnt pastorale Handreichung der DBK ab! (56)

'Kein Christ wird Bomben und Raketen gedankenlos bejubeln. Aber... ' (41)

Liturgischer Missbrauch bei der Eucharistie (35)

Holland: Katholiken veröffentlichen dramatischen Aufruf an Bischöfe (31)

Vatikanische Kommission regt eigene Frauen-Synode an (30)

Kreuze an Uni abgehängt: Papst-Botschafter rügt Österreichs Kirche (28)

Erzbistum Bamberg suspendiert Priester wegen Zölibatsbruch (27)

Diözese Linz: Trauner Pfarre hat kein Problem mit Islam-Fundis (26)

Papst löst Priesterbruderschaft der heiligen Apostel auf (25)

BDKJ Köln: „Woelki sieht unsere Arbeit sehr kritisch“ (24)

Kein Franziskus-Effekt in den USA - Kirchenbesucherzahl sinkt (20)

Religionsunterricht vernebelt den Glauben (18)

Gehorsam, Zeugnis, Konkretheit (18)

Benedikt XVI. feiert 91. Geburtstag in kleinem Kreis (15)