zurück - Artikel auf http://kath.net/news/63012

12 März 2018, 09:59
Kreuzweg - Mariä Verkündigung

Aus der Reihe: Kleine Bibliothek des Abendlandes, Band II: Paul Claudel: „Kreuzweg“ und „Mariä Verkündigung“. Ein neues Buch von Paul Claudel

Linz (kath.net)
Im Dezember 2017 wurde die „Kleine Bibliothek des Abendlandes“ im Be&Be Verlag mit „Fionn der Held. Irische Sagen und Märchen“ von James Stephens eröffnet. Die Herausgeberinnen Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und Gudrun Trausmuth setzen das Editionsprojekt nun mit zwei großen Texten Paul Claudels (1868- 1955) fort, eine Gabe zum diesjährigen 150. Geburtstag des französischen Dichters.

Band II der „Kleinen Bibliothek des Abendlandes“ rührt an den christlichen Kern des angesprochenen geistigen Raumes: Das Zusammen von „Kreuzweg“, und „Mariae Verkündigung“ spannt den Bogen vom Leidens- und Heilsgeschehen Christi zu seiner Spiegelung und Resonanz im Leben der Menschen. Christi Kreuzweg geschah zum Heil der Menschen, und das menschliche Leiden seinerseits wird in Christi Weg aufgenommen und gewandelt. Eine zarte marianische Präsenz verbindet „Kreuzweg“ und „Mariä Verkündigung“.

Erschlossen wird Claudels „Kreuzweg“ (übersetzt von Klara Marie Faßbinder) durch Illustrationen von Joseph Hegenbarth und ein „Leselicht“ der Theologin Gundula Harand: Diese einordnenden und motivierenden Texte, welche alle Bände der „Kleinen Bibliothek des Abendlandes“ begleiten, beleuchten zentrale Aspekte des jeweiligen Werkes.

Claudels „Kreuzweg“ berührt in seiner Vielstimmigkeit die Form des Dramas; die Stationen werden gleichsam zu lebenden und lebhaften Bildern: Claudel lässt den belasteten und sündigen Menschen genauso Christus gegenübertreten wie Maria: „Die Mutter betrachtet ihren Sohn, die Kirche ihren Erlöser“.

Der Theologe Veit Neumann führt mit einem „Leselicht“ zu „Mariä Verkündigung“ (übersetzt von Hans Urs von Balthasar) in den kulturhistorischen Kontext des Dramas ein und macht die Stimme des Renouveau catholique vernehmbar. - Violaines Weg der Heiligkeit im Schatten des Marienbergs, die ins Weihnachtsgeschehen verwobene Erweckung des toten Kindes von Mara, oder die Betrachtungen des Kirchenbaumeisters Pierre de Craon über den sakralen Raum: „Mariä Verkündigung“ zieht in Tiefenschichten, verkündet Sehnsucht, Sinnfülle im Leid und die Größe der Gnade.

kath.net Buchtipp
Kreuzweg. Mariä Verkündigung.
Von Paul Claudel
Mit Leselichtern von Gundula Harand und Veith Neumann
Aus der Reihe: KBA - Kleine Bibliothek des Abendlandes, Bd II
Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz &Gudrun Trausmuth (Hg.)
Be&Be Verlag: Heiligenkreuz 2018
ISBN 9783903118546
S. 345
Preis: EUR 19,90

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:
Link zum kathShop
Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus, Linz:
Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Buchhandlung Provini Berthier GmbH, Chur:
Für Bestellungen aus der Schweiz/Liechtenstein: buch-schweiz@kath.net

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und der Provini Buchhandlung (Auslieferung Schweiz und Lichtenstein) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.