28 März 2018, 09:00
Papst Franziskus stattete seinem Vorgänger einen Osterbesuch ab
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Jüngst machte auf einigen Websites wieder einmal die falsche Nachricht die Runde, Benedikt XVI. sei gestorben.

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt XVI. einen frühzeitigen Osterbesuch abgestattet. Wie regelmäßig zu kirchlichen Festtagen hat sich Franziskus dazu am Dienstagnachmittag in das Kloster "Mater Ecclesiae" in den Vatikanischen Gärten begeben, wo der emeritierte Pontifex seit seinem Amtsverzicht lebt. Über die Dauer des Besuches oder etwaige Ostergeschenke gab der Vatikan nichts bekannt.

Werbung
messstipendien


Gewöhnlich ist der offizielle päpstliche Terminkalender dienstags kaum gefüllt, sodass Franziskus die Gelegenheit für spontane Besuche oder auch Gespräche nutzt. Am Dienstagvormittag hatte Franziskus bereits überraschend das vatikanische Staatssekretariat besucht, in dem etwa 300 Mitarbeiter tätig sind.

Während Papst Franziskus seinen Vorgänger besuchte, um ihm Ostergrüße zu überbringen, machte auf einigen Websites wieder einmal die falsche Nachricht die Runde, Benedikt XVI. sei gestorben. Wohl auch deswegen entschied sich das Vatikan-Presseamt, den rein privaten Besuch am späten Dienstagabend noch zu vermelden.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto: Archivbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (78)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (55)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (44)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (36)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (31)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (23)