25 April 2018, 10:39
Papst-Vertrauter verlässt Leitungsposten an Uni in Buenos Aires
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus Papst'
Über eine neue Aufgabe für Erzbischof Fernandez, der auch als "Ghostwriter" von Franziskus gilt, ist vorerst nichts bekannt

Buenos Aires (kath.net/KAP) Erzbischof Victor Manuel Fernandez (55), "Ghostwriter" von Papst Franziskus, verlässt seinen Posten als Rektor der Päpstlichen Katholischen Universität Argentinien. Nachfolger wird der Dekan der Medizinischen Fakultät, Miguel Angel Schiavone (64). Nach Angaben der Vatikanzeitung "Osservatore Romano" vom Mittwoch ist es das erste Mal, dass ein Nichtkleriker an die Spitze der 1958 gegründeten renommierten Privatuniversität in Buenos Aires tritt. Die Amtsübernahme soll laut der Zeitung am 9. Mai erfolgen. Über eine neue Aufgabe für Erzbischof Fernandez ist vorerst nichts bekannt.

Werbung
ninive 4


Fernandez hatte in den acht Jahren seiner Leitung den Ausbau der Universitätsstandorte Buenos Aires, Mendoza, Parana und Rosario vorangetrieben. Der in unterschiedlichen theologischen Fächern versierte Wissenschaftler gilt als Vertrauter des Papstes und arbeitete ihm unter anderem für die Lehrschreiben "Evangelii gaudium" (2013) und "Laudato si" (2015) zu. Franziskus betraute ihn mit wichtigen Aufgaben bei den Bischofssynoden 2014 und 2015 über die Familie, aus denen später das Dokument "Amoris laetitia" (2016) hervorging. Am 13. Mai 2013, zwei Monate nach seinem Amtsantritt, ernannte ihn Franziskus zum Erzbischof.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (116)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (68)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (37)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (35)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (28)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (27)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

"Er sah aus wie Don Camillo" (25)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (23)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (21)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (21)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (20)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)

„Es geht nicht um Kritik, sondern um eine Tatsachenfeststellung“ (15)