zurück - Artikel auf http://kath.net/news/63801

15 Mai 2018, 12:00
ORF-Journalist entschuldigt sich für geschmacklosen Witz

Der bekannte ORF-Journalist Roman Rafreider hat sich vergangene Woche auf Twitter mit einem geschmacklosen Witz über den christlichen Glauben lustig gemacht

Wien (kath.net)
Der bekannte ORF-Journalist Roman Rafreider hat sich vergangene Woche auf Twitter mit einem geschmacklosen Witz über den christlichen Glauben lustig gemacht. In einer Anspielung auf den Kreuzeserlass in Bayern durch den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder hat Rafreider auf Twitter gepostet: "Schade, dass Jesus nicht mit einem Feuerlöscher erschlagen worden ist. Ein Feuerlöscher gehört in jedes Büro."

Nachdem es offensichtlich doch einige Kritik gegeben hat, hat der ORF-Journalist den Tweet später wieder gelöscht.

In einem weiteren Tweet entschuldigte er sich dann: "Ich bin ja tendenziell ein nachdenklicher Mensch. Und die Reaktionen - positiv und negativ - machen mich nachdenklich. Deshalb ist mit wichtig festzustellen Nicht eine Sekunde wollte ich religiöse Gefühle verletzen. Deshalb habe ich das Post auch gelöscht."



Symbolbild: Schlichtes christliches Holzkreuz