03 Juli 2018, 07:30
Frontex-Chef begrüßt „Ende der Naivität“ in der Migrationspolitik
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Flüchtlinge'
Leggeri: Die Vereinbarung sind ein „Wendepunkt europäischer Entschlossenheit

Paris (kath.net)
Fabrice Leggeri, der Chef der europäischen Grenzschutzagentur Frontex, bezeichnet den jüngsten EU-Gipfel als „Ende einer gewissen Naivität“ im Hinblick auf die Verwaltung der Migranten. Dies berichtet die "Welt". Für Leggeri sei die Vereinbarung ein „Wendepunkt europäischer Entschlossenheit. Gegenüber dem französischen Fernsehsender CNews meinte der Frontex-Chef auch, dass die EU zu lange „vor allem die humanitäre Seite“ betrachtet habe. Dabei habe man übersehen, wie sich „kriminelle Banden“ bereicherten. Leggeri bezog sich damit auf die Schleuser. Der Franzose betonte auch, dass die EU keine „einseitige Verpflichtung“ zur Seenotrettung habe, „alle haben eine Verantwortung im Mittelmeer“.

Werbung
syrien2


Foto: Symbolbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutscher Gesundheitsminister möchte Konversions-Therapien verbieten (79)

Woelki kritisiert Mitbischöfe: 'Keine neue Kirche erfinden!' (72)

Müller: Missbrauchsgipfel greift Daten zum Grundproblem nicht auf (47)

Papst entlässt Ex-Kardinal McCarrick aus Klerikerstand! (42)

Ermittlungen gegen Apostolischen Nuntius in Paris (39)

Die Missbrauchsproblematik und das eigentliche umfassende Übel (38)

Wenn ein Kardinal die Zusammenhänge leugnet (36)

Medien: Papst hebt Sanktionen gegen Ernesto Cardenal auf (33)

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen „Nacktselfie-Bischof“ (32)

Diakonen-Ehefrau, Mutter eines Missbrauchsopfers, schreibt an Papst (27)

Wo ist dein Bruder? (23)

Die verlorene Ehre der Annegret K.-K. (23)

Zweite Heirat kein Kündigungsgrund (23)

Enttäuschung: Papst kam nicht zum Missbrauchsopfervertreter-Treffen (20)

"Homosexualität nistet sich im Kirchengefüge ein" (18)