05 Juli 2018, 08:30
Wird die Katholikin Amy Coney Barrett Trumps neue Höchstrichterin?
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
Donald Trump wird nächste Woche einen neuen Höchstrichter ernennen. In der engeren Wahl befindet sich eine 46-jährige Katholikin, ehemalige Professorin von Notre-Dame und ehemalige Mitarbeiterin von Antonin Scalia

USA (kath.net)
In den USA steigt die Spannung rund um die Ernennung eines neuen Höchstrichters. Donald Trump hat für kommende Woche die Bekanntgabe des Namens bekanntgegeben. In der engeren Wahl soll sich mit Amy Coney Barrett (Foto) auch eine 46-jährige praktizierende Katholikin befinden. Die ehemalige Rechtsprofessorin der berühmten Notre Dame Universität war Mitarbeiterin von Antonin Scalia, dem konservative Höchstrichter, der vor zwei Jahren starb und als der vielleicht berühmtester Höchstrichters der USA der vergangenen Jahrzehnte gilt.

Werbung
ninive 4


Coney ist Mutter von sieben Kindern und wurde von Trump bereits auf ein Berufungsgerichtshof berufen, jetzt könnte ihr laut US-Medienberichten eine weiter Beförderung bevorstehen. In den USA setzen sich bereits konservative Lobby-Gruppen bei Trump für sie ein. Coney steht schon seit einiger Zeit auf der Höchstrichter-Liste von Trump, vor einigen Tagen soll es bereits ein Gespräch zwischen ihr und Trump gegegeben haben. Nicht unwichtig: Bei der Abstimmung im Senat bekam sie als Richterin für den Berufungsgerichtshof mit 55 Stimmen sogar Stimmen einiger gemäßigter Demokraten.

Mit der Wahl des neuen Höchstrichters hat Trump beim Obersten Gerichtshof möglicherweise für viele Jahre eine konservative Mehrheit durchsetzen. Diese könnte beispielsweise dazu genutzt werden, das Abtreibungsrecht in den USA wieder mehr nach pro-Life-Kriterien auszurichten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (78)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (57)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (44)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (36)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (32)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (23)