zurück - Artikel auf http://kath.net/news/64422

10 Juli 2018, 08:00
US-Präsident Trump ernennt Katholiken als neuen Höchstrichter

US-Präsident Donald Trump hat Brett Kavanaugh als neuen Höchstrichter für den Obersten Gerichtshof präsentiert. Kavanaugh, der Berufungsrichter in Washington DC. ist, gilt als konservativ und "pro-life"-freundlich.

Washington D.C. (kath.net)
US-Präsident Donald Trump hat am gestrigen Abend den Katholiken Brett Kavanaugh als neuen Höchstrichter für den Obersten Gerichtshof präsentiert. Kavanaugh, der Berufungsrichter in Washington DC. ist, gilt als konservativ und wird von Lebensschützern als "pro-life"-freundlich eingestuft. Kavanaugh war Rechtsberater von George W. Bush und wurde bereits von Ronald Reagan als Richter ernannt. Sarah Pitlyk, eine frühere Mitarbeiterin von Richter Kavanaugh und Beraterin der Pro-Life-Organisation Thomas-Morus-Gesellschaft, beschreibt in einer Aussendung Kavanaugh als den Besten der Richter, die in einer engeren Auswahl von Trump waren. "Bei den wichtigen Themen wie Schutz der religiösen Freiheit und Beschränkung der Möglichkeit von Abtreibung gibt es keinen Berufungsrichter in den USA, der einen stärkeren und widerspruchsfreieren Nachweis über seine Einstellung als Kavanaugh hat."

Kavanaugh hatte in verschiedenen Rechtsfällen unter anderem gegen die umstrittene Obama-Gesundheitsvorsorge gestellt und sich auf die Seite der Ordensgemeinschaft Little Sisters of the Poor gestellt. Diese und andere wollte Obama zwingen, Verhütungsmittel den Angestellten zwangszufinanzieren.

In einem anderen, ähnlichen Fall hat er auch zugunsten der Pro-Life-Gruppe "Priests for Life" entschieden.

Zuletzt hat er sich in Washington DC. dafür eingesetzt, dass auch die Erzdiözese im Raum Washington in der Metro religiöse Werbung betreiben darf. Der Höchstrichter braucht noch die Zustimmung im US-Senat, wo Trump nur mehr eine sehr knappe Mehrheit hat.