14 Juli 2018, 09:00
Pilger stoppen Schwulenparade in Tschenstochau
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Polen'
Die Parade sollte zum Paulinerkloster führen, in dem sich die ‚Schwarze Madonna’ befindet. Gleichzeitig fand eine Wallfahrt mit 100.000 Pilgern statt.

Tschenstochau (kath.net/LSN/jg)
Polnische Katholiken haben verhindert, dass die erstmals in Tschenstochau abgehaltene Schwulenparade das Heiligtum in Jasna Gora erreicht.

Werbung
christenverfolgung


Die Parade, an der ungefähr 600 Personen teilnahmen, fand gleichzeitig mit einer Wallfahrt des katholischen Radiosenders „Radio Maryja“ statt. Der Weg der Parade sollte zum Paulinerkloster führen, in welchem das Heiligtum untergebracht ist. Dies wurde von vielen Katholiken als Provokation empfunden.

Am Fuß des Hügels, auf welchem sich das Kloster befindet, hatten sich viele Pilger versammelt. Die Polizei leitete die Schwulenparade daraufhin zur städtischen Kunstgalerie um. Vorher hatten einige Dutzend Pilger am Bieganski-Platz in Tschenstochau den Weg der Parade blockiert. Die Polizei löste die Ansammlung der Pilger auf.

Innenminister Brudzinski dankte der Polizei anschließend für die friedliche Lösung einer schwierigen Situation.

An der Wallfahrt nahmen 100.000 Pilger teil, unter ihnen der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki. Tschenstochau ist der größte und wichtigste Wallfahrtsort Polens.

© Foto: kath.net


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'? (255)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (64)

Der Abschied von der Moral (56)

Vatikankommission: Keine Beweise für weibliche Diakone (45)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (44)

Über die Fragestellung eines häretischen Papstes (42)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (42)

„DBK betreibt abscheulichen Missbrauch mit dem Missbrauch“ (38)

Umweltschutz mutiert immer erkennbarer zur Ersatzreligion (38)

Solidarität mit Muslimen - Schweigen bei Anschlägen auf Christen? (32)

„Mich stört ganz besonders eine Aussage“ (32)

Gretas Fragen und die Gretchen-Frage (31)

Deutscher Theologe meint: Liturgie begünstige Missbrauch in der Kirche (30)

'Synodaler Weg' - Es gab Stimmenthaltungen! (28)

„Können wir akzeptieren, dass sich Bischofskonferenzen widersprechen?“ (23)