19 Juli 2018, 08:00
Papst will vor Weltjugendtag am Romero-Grab in El Salvador beten
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Weltjugendtag'
Erzbischof: Franziskus studiert Plan mit Zwischenstopp in El Salvador im Jänner 2019, bevor er zum Weltjugendtag in Panama weiterreist

Rom (kath.net/KAP) Der Erzbischof von San Salvador, Jose Luis Escobar Alas, hat die Hypothese bestätigt, dass Papst Franziskus im Jänner 2019 zum Grab von Erzbischof Oscar Romero (1917-1980) pilgert, bevor er zum Weltjugendtag in Panama weiterreist. Escobar Alas äußerte sich am Wochenende bei der Präsentation des Programms für die nationale Romero-Gedenkwallfahrt, die in der ersten Augustwoche stattfindet, sowie im Blick auf die kurze Zeit darauf folgende Heiligsprechung Romeros am 14. Oktober in Rom. Das berichtete das römische Portal "Vatican Insider" am Sonntag.

Werbung
syrien2


Escobar Alas sagte, er habe dem Papst geschrieben, dass er - "wenn die Heiligsprechung nicht hier sein könne" -, er doch kommen möge und das Grab von Erzbischof Romero besuchen solle: "Der Heilige Vater hat diesem Schreiben große Aufmerksamkeit geschenkt." Er wolle am Grab des Märtyrerbischofs beten, und "er studiert aktuell die Möglichkeit, unseren Vorschlag zu realisieren", so der Erzbischof.

Er berichtete im Blick auf die Heiligsprechungsfeier am 14. Oktober auf dem Petersplatz, dass die Erzdiözese San Salvador 5.000 Tickets für den Eintritt angefordert habe und diese bereits großteils vergeben seien. Zudem würden auch Salvadorianer aus der Diaspora in Europa erwartet.

Oscar Arnulfo Romero, 1977 zum Erzbischof von San Salvador ernannt, war am 24. März 1980 während eines Gottesdienstes in einer Krankenhauskapelle von Unbekannten erschossen worden. Durch seinen Einsatz für die Rechte der Armen hatte er den Hass reaktionärer Kreise auf sich gezogen. Als Auftraggeber des Mordes stehen Militärs im Verdacht; die Hintergründe der Tat wurden nie ganz aufgeklärt. Im anschließenden Bürgerkrieg zwischen Sicherheitskräften, rechten Todesschwadronen und linksgerichteten Guerillagruppen kamen bis 1992 mindestens 75.000 Menschen ums Leben.

Das 1994 begonnene Seligsprechungsverfahren für Romero zog sich lange hin, unter anderem weil aus kirchlicher Sicht zu klären war, ob die Todesumstände von politischen Motiven bestimmt waren oder die Kriterien eines Martyriums erfüllten. Am 23. Mai 2015 wurde Romero seliggesprochen.

Papst Franziskus ernannte Romero 2017 zum Schutzpatron des Weltjugendtags 2019 in Panama. Bereits vor seiner Seligsprechung hatte ihn auch der Weltdachverband der Caritas (Caritas Ingernationalis/CI) zum Patron erkoren. Im März dieses Jahres gab der Papst schließlich grünes Licht für die Heiligsprechung. Romero soll gemeinsam mit dem Konzilspapst Paul VI. (1963-1978) während der Jugendsynode im Vatikan am Sonntag, 14. Oktober, zur Ehre der Altäre erhoben werden.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (60)

„Der Schutz des Lebens hat für die CDU überragende Bedeutung“ (49)

Der Traum alter Männer (46)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (36)

„Deutsche Bischöfe überschritten klar ihre lehramtliche Kompetenz“ (31)

R. I. P. Robert Spaemann (31)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Das wäre der Dschungel... (24)

Weihbischof Michael Gerber wird neuer Bischof von Fulda (23)

Zollitsch-Satz ist „sehr katholisch“ (23)

Argentinien: Erzbischof spricht von „einer Art klerikaler Homolobby“ (20)

Die Todesengel von links (19)

Bistum Münster schaltet Staatsanwaltschaft ein (16)

Polen und Ungarn blockieren erfolgreich die „LGBTIQ-Rechte“ in der EU (14)

Wien: Solidaritätskundgebung für weltweit verfolgte Christen (13)