11 Oktober 2018, 07:30
Jesuitenpater Wucherpfennig bleibt bei seinen Gay-Äußerungen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Homosexualität'
Der umstrittene Theologieprofessor Wucherpfennig, der vom Vatikan wegen seiner Homosexuellen-Einstellung kein "Nihil Obstat" für eine weitere Rektorenzeit bekam, möchte seine Aussagen nicht zurücknehmen: "Um diesen Preis will ich nicht Rektor sein

Frankfurt (kath.net)
Der umstrittene Jesuitenpater Ansgar Wucherpfennig (Foto), der vom Vatikan wegen seiner Homosexuellen-Einstellung kein "Nihil Obstat" für eine weitere Rektorenzeit bekam, möchte seine Aussagen zum Thema nicht zurücknehmen: "Um diesen Preis will ich nicht Rektor sein", meinte Wucherpfenning gegenüber einigen deutschen Kirchenzeitungen. Wucherpfennig behauptet dann, dass seine Äußerungen zur Homosexualität und zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare auf dem Boden der katholischen Lehre stünden. Gegenüber einem deutschen Fernsehsender meinte der Jesuitenpater, dass er sich auf "liberale Äußerungen" von Papst Franziskus zum Umgang mit Schwulen und Lesben verlassen habe. "Und ich kann nicht nachvollziehen, warum das jetzt ausgebremst wird, ausgerechnet von engsten Mitarbeitern des Vatikan." Wucherpfennig möchte unter anderem Segensfeiern für homosexuelle Partnerschaften.

Werbung
rosenkranz


Foto Prof. Wucherpfennig © Hochschule St. Georgen

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

lesa am 13.10.2018

 
Montfort am 13.10.2018
Höchst lesens-, hörens- und bedenkenswert: Jer 6 - Danke für den Hinweis, @lesa!
 
Montfort am 13.10.2018
Höchst lesens-, hörens- und bedenkenswert: Jer 6
 
lesa am 13.10.2018
Vernebelte falsche Propheten
 
Hadrianus Antonius am 12.10.2018
Der Witz des Tages
 

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Marx spendet 50.000 Euro für 'Schlepperkönig' und 'Team Umvolkung' (79)

Frauen auf allen Ebenen der Kirche mehr an Führungsaufgaben beteiligen (70)

Abtreibung ist wie ein Auftragsmord! (61)

Marx gab die 50.000 Euro an „Lifeline“ aus Hilfsetat des Erzbistums (53)

Jesuitenpater Wucherpfennig bleibt bei seinen Gay-Äußerungen (47)

Schick: Aktive Homosexuelle können nicht geweiht werden! (39)

"Abtreibung ist wie Auftragsmord! Darf der Papst das sagen?" (38)

War Kardinal Coccopalmerio bei Drogen-Homo-Party anwesend? (34)

„Sexueller Missbrauch ist auch in der Beichte geschehen“ (25)

Missbrauch des Missbrauchs (22)

Kardinal Wuerl tritt zurück (22)

Das rechte Beten (19)

Ägypten: 17 Todesurteile für Islamisten nach Anschlägen auf Christen (18)

Missbrauch: Bischof Wilmer will Akten zugänglich machen (16)

„Mich verblüfft der geradezu aggressive Tonfall des Interviews“ (16)