zurück - Artikel auf http://kath.net/news/65448

11 Oktober 2018, 11:30
Verona wird pro-life-Stadt

Stadtverwaltung beschloss nach Initiative der Lega Nord, dass die Stadt pro-life wird und Lebensschutzaktivitäten unterstützt werden sollen - Es wird auch ausdrücklich anerkannt, dass das Leben jeder Person mit der Empfängnis beginnt
Verona (kath.net)
Verona ist ab sofort nicht nur die Stadt der Liebe (Romeo und Julia), sondern auch ganz offiziell eine Pro-Life-Stadt. Die Stadtverwaltung hat nach einer Initiative der Lega Nord eine Initiative verabschiedet, die Abtreibungen verhindern und das Ja zum Leben stärken soll. Die Stadt plant, lokale Pro-Life-Projekte zu unterstützen. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, ein Kind anonym zur Adoption abzugeben. Trotz Protesten von Frauengruppen wurde die Initiative im Stadtsenat mit 21 Stimmen (6 Gegenstimmen) klar angenommen und fand auch Zuspruch beim Bürgermeister der Stadt. In einer Resolution der Stadt wird anerkannt, dass das Leben jeder Person mit der Empfängnis beginnt und mit dem natürlich Tod endet und das Recht auf Leben in allen Bereichen geschützt werden soll.