12 November 2018, 08:00
Franziskus ist "kein undogmatischer oder evangelischer Papst"
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Evangelische Gemeins'
Catholica-Beauftragte der Vereinig. Evang.-Lutherischen Kirche Deutschlands: Anspruch der katholischen Kirche als jener Kirche, die die Fülle Christi abbildet, steht für ihn nicht infrage, auch wenn er Lehrfragen nicht in den Vordergrund rücken will.

Würzburg (kath.net) Papst Franziskus ist „nicht einfach ein undogmatischer oder gar ,evangelischer‘ Papst, sondern er scheint im Kern recht und streng katholisch“. Dies meint der Karl-Hinrich Manzke, der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), wie die Evangelische Nachrichtenagentur "idea" berichtet. Laut Manzke könne der Papst auffällig streng und brüsk formulieren sowie auftreten. "Der Anspruch der römisch-katholischen Kirche als jener Kirche, die die Fülle Christi abbildet, steht für ihn nicht infrage, auch wenn er Lehrfragen nicht in den Vordergrund rücken will“, erklärt Manzke vor der Generalsynode der VELKD. Die „gemeinsame Weltverantwortung der Christenheit“ und die spirituelle Gemeinschaft der Konfessionen seien für Franziskus aber die entscheidend wichtigen Handlungsfelder in der ökumenischen Gemeinschaft der Kirchen. Für eine Einschätzung, wie weit sein Pontifikat die katholische Kirche entscheidend verändern könne, sei es seiner Meinung nach noch zu früh.

Werbung
Messstipendien


Manzko lobte aber die von der DBK herausgegebenen Orientierungshilfe zur Öffnung der Kommunion für nichtkatholische Ehepartners als „einen wichtigen Schritt nach vorne“. Dem Papier zufolge ist die Teilnahme nun in Einzelfällen möglich, wenn eine „schwere geistliche Notlage“ vorliegt, weil ein „echtes Verlangen nach der Kommunion nicht gestillt wird“. Die Orientierungshilfe sei ein „Paradigmenwechsel im seelsorgerlichen Umgang mit den Gläubigen in der katholischen Kirche“, so Manzke.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof Genn: „Sie sehen mich hier heute wirklich fassungslos“ (227)

Kardinal Müller: Echte Reform der Kirche heißt Erneuerung in Christus (61)

ZdK als Vertreter der deutschen Katholiken? – Große Märchengeschichte (45)

Die vier „Kirchenväter“ der „Kirche des epochalen Wandels“ (33)

Der Schatz des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter (31)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (27)

Italien: Katholiken stehen klar hinter Salvini (26)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (25)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (24)

"Jung plündert Altes Testament, um dem Zeitgeist zu dienen" (24)

Deutschland: Neuer Tiefststand bei den EKD-Gottesdienstbesuchen (22)

Zwei Kartausen schließen für immer (18)

DBK-Internetportal verweigert den Dialog (17)

R. I. P. Vincent Lambert (16)

„Warum man den Islam nicht kritisieren darf, es aber durchaus sollte…“ (16)