zurück - Artikel auf http://kath.net/news/65860

13 November 2018, 17:37
Viganò: „Seid mutige Hirten und keine ängstlichen Schafe!“

Der ehemalige Nuntius in Washington D.C.. Carlo Maria Viganò, hat heute in einem Brief die US-Bischofskonferenz aufgefordert, den Missbrauchsskandal als "mutige Hirten" anstatt als "ängstliche Schafe" anzupacken.
Baltimore (kath.net)
Erzbischof Carlo Maria Viganò, der ehemalige US-Nuntius in Washington DC., hat heute in einem Brief die US-amerikanische Bischofskonferenz dazu aufgefordert, den Missbrauchsskandal als "mutige Hirten" anstatt als "ängstliche Schafe" anzupacken. Die US-Bischofskonferenz tagt derzeit in Baltimore und wurde gestern damit konfrontiert, dass Papst Franziskus eine Abstimmung über eine Untersuchungskommission verboten hat. Dies hat laut kath.net vorliegen Meldungen bei zahlreichen US-Bischöfen für Kritik gesorgt. Viganò erklärte in dem kurzen Brief, dass die Bischöfe am Tag der Bischofsweihe einen heiligen Auftrag bekommen: Die Herde zu Jesus zu führen. Er erinnerte die Bischöfe an das Buch der Sprichwörter: "Anfang der Weisheit ist die Gottesfurcht." "Fürchtet euch nicht, aufzustehen und die richtigen Sachen für die Opfer zu verrichten, für die Gläubigen und für euer eigenes Seelenheil. Der Herr wird Jedem von uns seine Taten und Versäumnisse vergelten."

Archivfoto Erzbischof Carlo Viganò




Foto Erzbischof Viganò (c) Steve Jalsevac / LifeSiteNews