15 November 2018, 15:00
Benedikt XVI. sieht Menschenrechte in Gefahr
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Päpste äußern Sorge um Widersprüchlichkeiten durch Einschluss neuer Rechte und damit einhergehende Auflösung der Rechtsidee

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat Sorge über eine "Vervielfältigung" der Menschenrechte und eine damit einhergehende Auflösung der Rechtsidee geäußert. Diese Frage sei grundlegend für das Zusammenleben der Menschheit, schrieb der 91-Jährige in einem Grußwort an ein internationales Symposium der "Vatikanischen Stiftung Joseph Ratzinger - Benedikt XVI.". Der Vatikan veröffentlichte den Brief am Donnerstag zusammen mit einem entsprechenden Grußwort des amtierenden Papstes.

Werbung
weihnachtskarten


Dieser erklärte, der 70. Jahrestag der Verkündung der UN-Menschenrechtscharta am 10. Dezember sei nicht nur ein Grund zur Erinnerung, sondern müsse auch zum Nachdenken über die Anwendung und Weiterentwicklung der Menschenrechte anregen. Zugleich warnte Franziskus auch vor dem Einschluss neuer Rechte; diese stünden oft in Widerspruch zueinander.

Benedikt XVI. habe bereits früher als Theologe und Hirte "hellsichtig auf die Dringlichkeit dieser Thematik für unsere Zeit hingewiesen", so Franziskus. Er erinnerte daran, dass die römische Universität LUMSA, die das Symposium ausrichtet, vor 20 Jahren dem damaligen Kardinal Ratzinger für seinen Beitrag zur Menschenrechtsdebatte die Ehrendoktorwürde verlieh.

Im Anschluss an das zweitägige Symposium wird am Samstag der diesjährige Joseph-Ratzinger-Preis verliehen. Preisträger sind die aus Donauwörth stammende und in Wien lehrende Theologin Marianne Schlosser und der Tessiner Architekt Mario Botta. Die Auszeichnungen sind jeweils mit 50.000 Euro dotiert.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (58)

Der Traum alter Männer (45)

„Der Schutz des Lebens hat für die CDU überragende Bedeutung“ (41)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (36)

R. I. P. Robert Spaemann (31)

„Deutsche Bischöfe überschritten klar ihre lehramtliche Kompetenz“ (31)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Zollitsch-Satz ist „sehr katholisch“ (23)

Das wäre der Dschungel... (21)

Weihbischof Michael Gerber wird neuer Bischof von Fulda (20)

Die Todesengel von links (19)

Argentinien: Erzbischof spricht von „einer Art klerikaler Homolobby“ (19)

Bistum Münster schaltet Staatsanwaltschaft ein (16)

Wien: Solidaritätskundgebung für weltweit verfolgte Christen (13)

Irisches Parlament legalisiert Abtreibung (12)