zurück - Artikel auf http://kath.net/news/66147

06 Dezember 2018, 09:45
Bei jungen muslimischen Männern erhöhte Gewaltbereitschaft

Frühere CDU-Bundesfamilienministerin Schröder: „Unter 1000 zufällig ausgewählten jungen Männern mit muslimischem Hintergrund werden Sie eine höhere Gewaltneigung finden als bei 1000 zufällig ausgewählten Männern mit nicht-muslimischem Hintergrund.“
Berlin (kath.net) „Wir haben bei jungen muslimischen Männern ein erhöhtes Problem mit Gewaltbereitschaft. Selbstverständlich nicht bei allen. Aber unter 1000 zufällig ausgewählten jungen Männern mit muslimischem Hintergrund werden Sie eine höhere Gewaltneigung finden als bei 1000 zufällig ausgewählten Männern mit nicht-muslimischem Hintergrund.“ Das vertrat die frühere Bundesfamilienministerin Kristina Schröder im Interview mit der „Frankfurter Neuen Presse“.

Dies liege „an der Sozialisation, dem kulturellen Hintergrund und einem bestimmten Bild von Männlichkeit“, erläuterte die CDU-Politikerin weiter. Man spüre dies „in unseren U-Bahnstationen, auf den Pausenhöfen und in den Innenstädten.“ Sie forderte, dass man dieses Problem benennen können müsse, „ohne gleich eins mit der Islamophobie-Keule übergezogen zu bekommen“.

Link zum Interview in voller Länge: Frühere Familienministerin Kristina Schröder hofft auf liberal-konservativen Kurswechsel in der CDU

Pressefoto der früheren Bundesfamilienministerin Kristina Schröder




Pressefoto (c) Kristina Schröder/Laurence Chaperon