zurück - Artikel auf http://kath.net/news/67311

14 März 2019, 10:30
Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“

Ein biblischer Bezug zum Malen der äußeren weiblichen Geschlechtsorgane ist nicht angegeben.

Dortmund (kath.net) „Vulven malen“. Dies ist die Ankündigung zu einem Workshop beim Evangelischen Kirchentag, der in Dortmund vom 19.-23. Juni 2019 stattfinden wird. Geleitet wird dieser Workshop von der Theologiestudentin Lea Klischat.

Ein biblischer Bezug (man erinnere sich an das reformatorische Prinzip „Sola scriptura“) zum Malen der äußeren weiblichen Geschlechtsorgane ist nicht angegeben.

Ebenso wenig wird angegeben, ob heterosexuelle Männer als Teilnehmer erwünscht oder unerwünscht sind.

Zur Dokumentation - Workshop ´Vulven malen´ - Programmankündigung für den Evangelischen Kirchentag Dortmund 2019




Bild (c) Evangelischer Kirchentag/Screenshot