zurück - Artikel auf http://kath.net/news/67342

18 März 2019, 11:30
Tiroler FPÖ zeigt Grünenpolitiker nach 'Jesus-Sager' an

Der Grünenpolitiker hatte getwittert: "Am Karfreitag um 15 Uhr ist Jesus am Kreuz vor Lachen gestorben."

Innsbruck (kath.net)
Die Tiroler FPÖ hat bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck eine Anzeige wegen des Verdachts der „Herabwürdigung religiöser Lehren“ gegen einen Grünen-Politiker eingebracht. Dieser hatte vor einigen Tagen auf Twitter folgenden Tweet abgesetzt: "Am Karfreitag um 15 Uhr ist Jesus am Kreuz vor Lachen gestorben." Später hat sich der Tiroler Landespolitiker zwar halbherzig entschuldigt, doch für die FPÖ ist dies zu wenig. Deswegen gibt es nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen Herabwürdigung religiöser Lehren. „Die Aussage des grünen Klubobmannes hat viele Menschen in Österreich gestört, nicht nur Christen haben es als Provokation und Beleidigung aufgefasst. Das ist auch in Kommentaren und Artikeln sämtlicher Medien zum Ausdruck gekommen – sogar in nicht-bürgerlichen Blättern“, erklärt FPÖ-Stadtparteiobmann und Stadtrat Rudi Federspiel laut der "Krone".



Der kath.net Video Blog Montag #7 - Die Gerechtigkeit Gottes & das Martha Syndrom from kath.net on Vimeo.