zurück - Artikel auf http://kath.net/news/67388

22 März 2019, 11:45
Vatikankommission: Keine Beweise für weibliche Diakone

Dies teilte Theologieprofessor Peter Hünermann gegenüber "LifeSiteNews" mit – Ergebnis schon seit Mitte 2018 bekannt – Papst Franziskus soll Ergebnis laut Hünermann zurückhalten, weil ihm das Ergebnis nicht gefalle

Vatikan (kath.net)
Der Vatikankommission über weibliche Diakone, die von Papst Franziskus eingesetzt wurde, hat offensichtlich keine historischen Beweise für die Existenz von weiblichen Diakonen entdecken können. Dies teilte der deutsche Theologieprofessor Peter Hünermann unter Berufung auf die Theologenkommission der Deutschen Bischofskonferenz „LifeSiteNews“ mit. Die Kommission wurde 2016 von Papst Franziskus einberufen und soll bereits Mitte 2018 den Bericht an Papst Franziskus übergeben haben. Für Hünermann ist die Nicht-Veröffentlichung durch Franziskus ein Zeichen dafür, dass er mit dem Ergebnis nicht einverstanden sei.

Der Theologe verwies dazu auch auf Aussagen der bekannten Theologieprofessorin Marianne Schlosser, einer Studentin von Josef Ratzinger, die in der Kommission mitgearbeitet hatten, und auch auf Professor Karl-Heinz Menke, ebenfalls Mitglied der Kommission.

Hünermann, der vor seiner Emeritierung Lehrstuhlinhaber an der Universität Tübingen gewesen war, nimmt auch an, dass Kardinal Ladaria, der Präfekt der Glaubenskongregation, diese Position der Kommission teilt.

Hünermann selbst spricht sich bereits seit längerem für weibliche Diakone aus.

NEU! kath.net-via Telegram-Messenger - kath.net-Breaking News, kath.net-Mission und NEU (!) "Church-Whispers" (Hintergründe, Kirchengeflüster, fast Privates und mehr)

Kommen Sie zu den kath.net-Treffen nach Wien und Berlin!