zurück - Artikel auf http://kath.net/news/67402

23 März 2019, 20:00
Kanada: Mann sticht während Messe auf Priester ein

Rektor von bekanntem St.-Josephs-Oratorium in Montreal wurde bei Angriff verletzt - 26-jähriger polizeibekannter Täter ist in Gewahrsam der Sicherheitsbehörden - BREAKING NEWS: VIDEO

Montreal (kath.net/KAP) Ein katholischer Priester ist während eines Gottesdienstes in Kanadas größter Kirche, dem St.-Josephs-Oratorium in Montreal, niedergestochen worden. Während der auch von einem Fernsehsender live übertragenen Morgenmesse stürmte ein Mann am Freitag in der Krypta der Basilika plötzlich auf den 77-jährigen Kirchenrektor Claude Grou zu und stach mit einem spitzen Gegenstand mehrmals auf ihn ein, bevor anwesende Gottesdienstteilnehmer eingreifen konnten.

Der Priester befindet sich im Krankenhaus, wurde laut Angaben von Polizei und Kirche aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der laut Medienberichten 26-jährige polizeibekannte Täter, der nach der Tat nicht flüchtete, sondern regungslos im Altaraum stehen blieb, ist in Gewahrsam der Sicherheitsbehörden. Über seine Motive liegen bislang keine Erkenntnisse vor.

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau bezeichnete die Tat auf Twitter als "schrecklichen Angriff" und wünschte dem attackierten Priester eine rasche Genesung.

"Wir alle sind schockiert über den Gewaltakt, der an einem dem Frieden gewidmeten Ort stattgefunden hat", erklärte Montreals Erzbischof Christian Lepine auf der Website seiner Diözese. Gleichzeitig dankte er Polizei, Sanitätern und Gemeindemitgliedern für ihr Eingreifen. "Ich ermutige alle, ins Gebet einzustimmen und ruhig zu bleiben."





Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten