zurück - Artikel auf http://kath.net/news/67921

14 Mai 2019, 11:00
Satanist bot angeblich konsekrierte Hostien über Internet an

Sie seien von einem katholischen Priester in Deutschland konsekriert, hieß es in dem Angebot.
(kath.net/jg)
Ein Internethändler hat Hostien, die angeblich von einem katholischen Priester konsekriert worden sind, für satanische Zwecke angeboten. Das Angebot ist mittlerweile nicht mehr abrufbar, berichtet die christliche Internetseite ChurchPOP.

Auf Etsy.com, einer in Dublin ansässigen Internet-Handelsplattform für handgemachte Produkte, Spezialanfertigungen und Unikate, bietet ein Nutzer unter dem Pseudonym „AL“ satanische Produkte an. Seinen Internet-Handel nennt er „Pentagora“. Der Versand der Produkte erfolgt aus Deutschland.

Auf „Pentagora“ waren „echt katholische Hostien, geweiht („ordained“) von einem autorisierten katholischen Priester“ zu erwerben, jeweils 9 Stück pro Packung, für „klassische schwarze Messen“ oder für schwarze Magie. „Hergestellt und konsekriert in Deutschland“, heißt es weiter.

Eine Katholikin forderte über Twitter dazu auf, „Pentagora“ bei Etsy wegen des Verkaufs der Hostien zu melden. Nach ihren Angaben habe ein ebenfalls katholischer Bekannter von ihr die restlichen Hostien gekauft und werde diese einem Priester übergeben.

Edward Peters, ein Kirchenrechtler und Berater der Apostolischen Signatur, woher man wissen könne, dass die Hostien tatsächlich konsekriert seien. Jemand, der bereit sei konsekrierte Hostien zu verkaufen, werde wohl auch bereit sein, zu lügen, fuhr Peters fort.




Link zum Artikel auf CurchPOP mit Bildern (englisch):

Etsy Shop Claims to Sell Consecrated Hosts for Satanic Desecration


Foto: Symbolbild