zurück - Artikel auf http://kath.net/news/68166

10 Juni 2019, 09:23
Prominenter US-Priester kündigt Netflix-Konto

Msgr. Charles Pope hat sich dem Boykottaufruf gegen die Videoplattform angeschlossen.

Washington D.C. (kath.net/LSN/jg)
Der katholische Priester, Autor und Kommentator Msgr. Charles Pope hat sich dem Boykottaufruf gegen die Videoplattform Netflix angeschlossen. „Habe gerade mein Netflix-Konto geschlossen. Fühle mich schon besser. Ich habe ihnen auch gesagt warum“, schrieb Pope am 1. Juni auf Twitter.

Netflix hat angekündigt, alle Investitionen im US-Bundesstaat Georgia „zu überdenken“, falls dort ein Gesetz in Kraft tritt, das Abtreibungen verbietet, sobald bei dem Fötus der Herzschlag feststellbar ist. Die Videoplattform will mit der linken Bürgerrechtsbewegung ACLU („American Civil Liberities Union) zusammenarbeiten, um das Gesetz zu verhindern.

LifeSiteNews und CitizenGO haben Petitionen an Netflix aufgelegt, in denen das Vorgehen der Videoplattform gegen das Lebensschutzgesetz kritisiert wird.

Msgr. Charles Pope ist Priester der Erzdiözese Washington D.C. Er tritt unter anderem regelmäßig in Sendungen des katholischen Fernseh- und Radiosenders EWTN auf und hat eine Kolumne im National Catholic Register.



Nicole - Alles, was DU über Pfingsten wissen musst! from kath.net on Vimeo.