zurück - Artikel auf http://kath.net/news/69124

17 September 2019, 09:50
Grauenhaft: US-Abtreibungsarzt hortete tote Babys

Ermittler fanden bisher 2246 medizinisch konservierte Föten

Springfield (kath.net) Das dürfte selbst Abtreibungsbefürter erschüttern: Im US-Bundesstaat Illinois starb Anfang September ein 74-jähriger Abtreibungsarzt. Seine Familie fand anschließend große Mengen abgetriebener Kinder auf seinem Anwesen und verständigten die Polizei. 2246 medizinisch konservierte Föten haben Ermittler inzwischen gefunden, teilte das örtliche Will County Sheriff's Office mit. Darüber berichtete der „Stern“ anhand von englischsprachigen Medienberichten. Die Polizei hat weitere Untersuchungen eingeleitet.

Der Arzt galt laut der Regionalzeitung "The Journal Gazette" als der "wahrscheinlich fleißigste Abtreibungsarzt in der Geschichte Indianas, berichtete der „Stern“ weiter, offenbar hat er dort als Chef einer Frauenklinik zehntausende Abtreibungen durchgeführt. Er galt auch medizinisch als umstritten.