zurück - Artikel auf http://kath.net/news/71096

02 April 2020, 05:59
kath.net in Not!

Durch kurzfristige Werbeausfälle steht kath.net 2020 finanziell noch mehr unter Druck - Hilferuf des kath.net-Teams!

Linz-Rom (kath.net)
Liebe KATH.NET-Leserinnen und Leser!

Corona, Lockdown, Arbeitslosigkeit, Sorge um Angehörige, Sorge um die Zukunft: Wie ein Tsunami rollt gerade eine riesige Welle über unseren Planeten, ausgelöst von einem Virus. Die Maßnahmen sind mittlerweile hart: Viele sind isoliert, haben Sorgen und Angst.

Die grassierende Angst sei gefährlicher und ansteckender als das Virus selber, bemerkte der australische Prediger Ben Fitzgerald in einem Facebook-Video vor wenigen Tagen. Wer abends nur drei Minuten Nachrichten über die Corona-Pandemie schaue, der werde sofort mit dieser Angst erfüllt.

Aber Christen hätten enormes Potential, nämlich die von Gott gegebene Macht, „die Gedanken zu stoppen, die dich niederdrücken“. Es gehe derzeit darum, einander zu ermutigen. Natürlich sei es gut, weise zu sein und den Maßnahmen der jeweiligen Regierung zu folgen. Aber in der Bibel stehe 365 Mal das Wort Gottes „Fürchte dich nicht!“

Für Christen sei das Wort Gottes ein starkes Schild „und alles, was er sagt, ist ein Versprechen, eine Prophetie über dein Leben!“ Gott habe uns „keinen Geist der Angst gegeben sondern einen Geist der Vollmacht“, ermutigte Fitzgerald die Christen. Wir geben allen KATH.NET-Leserinnen und -Lesern diese Worte der Ermutigung weiter. Lasst uns auf die Verheißungen Gottes schauen und auf die Sicherheit, die er uns gibt!

Das KATH.NET-Team leistet derzeit unter erschwerten Bedingungen seine Arbeit. Inmitten des Trubels erreichte uns nun die Nachricht, dass einer unserer Hauptwerber seine Anzeigen bei uns massiv reduzieren wird. Dadurch fällt inzwischen ein fünfstelliger Betrag pro Jahr weg, mit dem wir fix kalkuliert haben.

Da KATH.NET mit einem sehr kleinen Budget arbeitet, ist dies derzeit ein zusätzlicher Schock für unser Team. Wir beten und vertrauen darauf, dass Gott jedem Geber, der die Verbreitung katholischer Nachrichten durch das sparsam arbeitende kath.net Team unterstützt, reichlich vergelten wird, gerade jetzt wo es vielleicht ein besonderes Opfer ist.

Wir benötigen dennoch jetzt Ihre konkrete Hilfe, weil wir den Betrieb ohne finanzielle Unterstützung ab den Sommer nicht mehr in der Form weiterführen können. Am meisten helfen uns Daueraufträge, damit wir unser Budget langfristig besser planen können.

Wir danken Ihnen von Herzen für jede bisherige große oder kleine Spende! Ihre Spende wird 1:1 umgesetzt in Arbeit, ihre Spende bekommt Worte, Ihre Spende, das sind die Zeilen, die sie tagtäglich, 365 Tage im Jahr, sieben Tage in der Woche lesen. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung durch Ihr Gebet, wir danken Ihnen für Ihre Großherzigkeit!

Eine Einladung: Bitte helfen Sie uns noch heute mit einer Einmalspender oder einem kleinen Dauerauftrag und teilen Sie uns das per E-mail kurz mit:
[email protected]

Ihr KATH.NET-Team
Roland Noè, Petra Knapp-Biermeier, Linda Noè, Petra Lorleberg, Armin Schwibach, Johannes Graf, Christof Zellenberg, Peter Winnemöller und Eric Garz

Benedikt XVI. über kath.net:"Ich freue mich sehr, dass es kath.net gibt und dass kath.net über das Aktuelle in der katholischen Kirche berichtet"

Spendenkonto für Deutschland

IBAN: DE87 3706 0193 4007 9430 11
BIC: GENODED1PAX

Empfänger: Freunde von KATH.NET e. V., Steindorf 1, D- 94060 Pocking

Achtung: Bitte für die Spendenbescheinigungen unbedingt die Daten (Name und Adresse) bei der Spende angeben! Spenden bis zu 200,00 Euro pro Jahr können Sie direkt ohne Bestätigung beim Finanzamt geltend machen. Für alle Anfragen bitte an [email protected]

Spendenkonto für Österreich:

Spendenkonto bei der Oberösterreichischen LandesbankAG
IBAN: AT35 5400 0001 0031 4426
BIC: OBLAAT2L

Spendenkonto für Schweiz:

NEU (!): Förderverein kath.net, Mülihaldenstrasse 1, 8885 Mols, Schweiz, Raiffeisenbank Walenstadt.

IBAN: CH81 8080 8004 0992 5502 1

Spenden via PAYPAL bitte an [email protected]

Auch eine Zahlung durch Kreditkarte ist möglich. Infos zur Kreditkartenspende: www.kath.net/donations

Peter Seewald:"Warum ich kath.net unterstütze? Ganz einfach: Weil wir auf diese Nachrichten nicht verzichten können. kath.net bringt, was andere verschweigen. kath.net bürstet gegen den Strich, das gefällt mir. Unkonventionell, furchtlos, auch frech, aber immer der Wahrheit verpflichtet. Vielleicht könnte man ein wenig professioneller sein, dafür pflegt kath.net keine Mischmaschreligion, sondern hat klare katholische Kante. Dieser Info-Dienst legt den Finger in die Wunde. Und ist gleichzeitig heilsam und tröstend. Verpflichtet jenen klassischen Gläubigen, jungen und älteren, die in offiziellen Medienkanälen kaum noch eine Stimme haben."

Gabriele Kuby: „Nie war kath.net so wichtig wie in der gegenwärtigen Kirchenkrise. Die Kirche ist durch die Strukturen der Sünde, die bis in die höchsten Ebenen der Hierarchie hineinreichen, gelähmt. Sie muss gereinigt werden, damit die Wahrheit wieder leuchten kann. In diesem Dienst steht kath.net.“