Die Union vor einer Zeitenwende
6 Lesermeinungen

„Es müsste endlich einer aufstehen und sagen: ‚Danke, Kanzlerin, aber es reicht!‘“ Gastkommentar von Klaus Kelle

Berlin (kath.net/The Germanz) Angela Merkel und die sie tragenden Unionsparteien haben bei der Bundestagswahl gestern die meisten Wähler hinter sich versammelt. Im Berliner Konrad-Adenauer-Haus wurde ...[mehr]

Kommentar 25 September 2017, 10:00
Trennung von Kirche und Staat - oder Arbeiter im Weinberg?

Am stärksten zeigt sich die Rolle der Christen im gänzlich tabuisierten Lebensschutz: Wo niemand die Stimme für die Schwächsten erhebt, sind die Christen besonders gefordert. Gastkommentar zum Sonntagsevangelium von Gudrun Kugler
[mehr]
Kommentar 22 September 2017, 12:00
Abkopplung der Wirklichkeit

„Habt keine Angst! Öffnet, ja reißt die Tore weit auf für Christus!“ –Diese Worte des hl. Johannes Paul II. zu Beginn seines weltverändernden Pontifikats seien uns Licht und Ermutigung - BeneDicta am Freitag mit Gudrun Trausmuth [mehr]
Kommentar 19 September 2017, 12:00
Durch Nichtbeteiligung an einer Wahl gewinnen wir nichts
13 Lesermeinungen

Warum sollte ich am 24. September Feiglingen und Anpassern meine Stimme geben?“ - Diakrisis am Dienstag von Sebastian Moll
[mehr]
Kommentar 16 September 2017, 10:45
Russland ist gültig geweiht!
6 Lesermeinungen

Ein Kommentar von Michael Hesemann zum Artikel „Das Ringen um die Weihe Rußlands“, in der Tagespost.
[mehr]
Kommentar 15 September 2017, 17:30
Drei Worte mit Sprengkraft
4 Lesermeinungen

Vergeude deine Zeit nicht mit Sorgen, sondern delegiere rechtzeitig an den, der alles unter Kontrolle hat. BeneDicta am Freitag von Petra Knapp-Biermeier [mehr]
Kommentar 15 September 2017, 09:30
AfD-Schmähtext zu Merkel verhunzt das 'Vater unser'
280 Lesermeinungen

Mit einem „Merkel unsre“ stieß die AfD Baden-Württemberg Christen vor den Kopf – Der unbekannte Verfasser geht wohl seit Jahrzehnten nicht mehr zur Kirche, denn er nutzt eine sprachlich völlig veraltete Form. kath.net-Kommentar von Petra Lorleberg
[mehr]
Kommentar 14 September 2017, 12:00
Für das Leben? Oder nur so ein bisschen?
6 Lesermeinungen

„Die wütenden Proteste gegen den ‚Marsch für das Leben‘ gäbe es nicht, wenn nicht zumindest unsere Gegner der Meinung wären, dass wir mit dem Marsch etwas bewirken können. Ich finde das ermutigend.“ Kommentar von Tobias Klein
[mehr]
Mediendarstellung - Zu welcher Konfession gehört eine 'Klosterschule'?
6 Lesermeinungen

Bistum Erfurt antwortet auf KATH.NET-Anfrage, dass man Medien kontaktiere, deren Berichterstattung den Eindruck erwecken könnte, dass die Schule katholisch sei. Von Petra Lorleberg
[mehr]
'Es ist gut, nicht nur Horrormeldungen zu erhalten'
2 Lesermeinungen

„Sogar die Kronenzeitung brachte groß den Bericht von einer Frau, die sich für ihr Kind entschied, obwohl sie wusste, dass sie selbst dabei ihr Leben verlieren würde.“ kath.net-Klartext von Bischof Andreas Laun
[mehr]
Entfremdung
5 Lesermeinungen

Umfragen belegen, daß die Mehrheit der Bundesbürger dem Berufsstand des Journalisten zunehmend weniger Vertrauen schenkt - Diakrisis am Dienstag von Eva Demmerle
[mehr]
Wie wertvoll ist ein behindertes Kind?
9 Lesermeinungen

„Ich könnte Ihnen viele Erlebnisse mit Eltern erzählen, die dankbar sind, ihr Kind gerade mit Down-Syndrom zur Welt gebracht zu haben. Und viele betroffene Kinder, die froh darüber sind, dass sie hier sein dürfen.“ Gastbeitrag von Dennis Riehle
[mehr]
Stirbt Europa lachend?
5 Lesermeinungen

"In einer müde gewordenen, desillusionierten Gesellschaft ist es zweifellos schwierig, Menschen für eine Änderung ihres Lebensstils und der gewohnten Haltung zu gewinnen." Gastbeitrag von Hubert Gindert
[mehr]
Hommage an einen hingebungsvollen Lehrer

BeneDicta am Freitag mit Isabella Gräfin von Kageneck [mehr]
Schales Salz: Der politisch korrekte Bettag

Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag, der dieses Jahr am 17. September begangen wird, hat vielerorts sein christliches Profil verloren und wird für umstrittene politische Ziele instrumentalisiert. Gastkommentar von Dominik Lusser
[mehr]
Verwässerung des Religionsunterrichtes wird oberhirtlich abgesegnet
41 Lesermeinungen

Nordrhein-Westfalen: die katholischen Bischöfe haben sich mit den evangelischen Landeskirchen darauf geeinigt, künftig einen konfessionsübergreifenden schulischen Religionsunterricht anzubieten. Gastkommentar von Bernhard Mihm
[mehr]

 

meist kommentierte Artikel

Kritiker werfen Papst Verbreitung von Irrlehren vor (52)

Vatikanexperte Pentin: ‚Die Zeichen für einen Bruch sind da’ (43)

Malteser: Boeselager verliert in entscheidendem Punkt vor Gericht (30)

Kardinal Sarah unterstreicht Vorrang Gottes in der Liturgie (26)

Südtiroler Bischof stellt Diözese auf völlig neues Firmkonzept um (26)

'Sollten Sie gegen mich juristisch vorgehen, ist mir das lieb' (25)

Medien-Direktor des Erzbistums Köln verunglimpft Sachsen (23)

Wenn der Zulehner-Freundeskreis gegen Sebastian Kurz polemisiert (23)

Papst Franziskus gründet neues Institut für Ehe und Familie (23)

Das journalistische Lager ist nach links gerutscht (18)

Papst gesteht eigenen Fehler bei Umgang mit Missbrauchstäter ein (16)

'Das Ehe-Öffnungsgesetz ist verfassungswidrig!' (15)

Sebastian Kurz: Deutsches Wahlergebnis 'nicht überraschend' (14)

Durch Nichtbeteiligung an einer Wahl gewinnen wir nichts (13)

Ein Blick und die Tür zur Begegnung mit dem Herrn (12)